Seiten

Sonntag, 29. Juli 2012

Mein Regal füllt sich weiter

Huhu ihr alle!

Diese Woche kommen meine Neuzugänge ehrlich ziemlich spät, aber irgendwie wurde ich von meinen ganzen Büchern so gefesselt, dass ich ehrlich richtig die Zeit vergessen habe und es immer mitten in der Nacht war :D
Den Rest meiner Zeit habe ich dann auch noch bei meinem kleinen Heidar verbracht, der wegen dieses ständigen Wechsels von warm und feucht jetzt doch langsam Probleme mit seinem Ekzem bekommt, weil die Mücken ehrlich explosionsartig mehr geworden sind! Echt grausig, was das anbelangt, bin ich froh, wenn der Sommer vorbei ist, auch wenn ich ihn eigentlich verdammt gern mag!

Insgesamt habe ich dadurch dieses Wochenende aber noch ganz schon Bücher geschafft, was meine Statistik für Juli noch ganz schön hochpuschen wird, womit ich gar nicht mehr wirklich gerechnet hätte.

Aber jetzt erstmal zu meinen Neuzugängen dieser Woche!

Wanderbücher

Inhaltsangabe
Die Insel. Die Kinder. Das Grauen. Bist Du bereit für dieses Abenteuer? Manche Großväter lesen ihren Enkeln Märchen vor – doch was Jacob von seinem hörte, war etwas ganz, ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der merkwürdige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben – und von den Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind. Inzwischen ist Jacob ein Teenager und glaubt nicht mehr an die wunderbaren Schauergeschichten. Bis zu jenem Tag, an dem sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt …


Ein Buch, dass mich sowohl wegen des Titels und des Covers, als auch wegen der Leseprobe neugierig gemacht hat, das mir aber dadurch, dass es gebunden ist, bisher zum Kaufen einfach noch zu teuer war, deswegen habe ich dann bei dem Wanderbuch zugegriffen und ich bin ehrlich neugierig.


Inhaltsangabe
Für Clara wird ein Alptraum wahr, als Ehemann Werner sich in eine junge Brasilianerin verliebt und nach dreißig Jahren die Scheidung verlangt. Na gut, die Ehe war eine Katastrophe und Clara konnte das Leben an Werners Seite nur mit viel Alkohol ertragen, aber was soll jetzt aus ihr werden? Ohne die Luxusvilla an der portugiesischen Algarve, ohne richtigen Beruf, ohne Mann? Verzweifelt nimmt sie Zuflucht in einem Häuschen irgendwo im einsamen Alentejo, bunkert Rotwein, Zigaretten und Hundefutter für den treuen Tom und gibt sich ihrem Kummer hin. Da kommt Hilfe von unerwarteter Seite, und auf einmal sieht Clara ein Licht am Horizont. Ein hinreißend komischer Roman über eine Frau, die durch den größten anzunehmenden Unfall in ihrem Leben zu sich selbst findet.


Irgendwie klang der Roman lustig und allein das Cover hat mich schon zum Schmunzeln gebracht, so dass ich, als es als Wanderbuch in meinem einen Wanderbuchforum, in dem ich aktiv bin angeboten wurde, gleich mitmachen wollte und jetzt ist es bei mir angekommen und ich hoffe mal, dass es so lustig wird, wie es verspricht!


Inhaltsangabe
Niemand weiß, ob Hannes nach dem schweren Unfall je wieder aus dem Koma erwachen wird. Doch einer glaubt ganz fest daran: sein bester Freund Uli. Und der versucht auf seine Art, Hannes zurück ins Leben zu holen ... Die traurig-schöne Geschichte vom Einbruch einer Tragödie in das Leben junger Menschen. Berührender kann man wohl kaum von Krankheit, Verlust und Tod und von der Großartigkeit, Kraft und Schönheit des Lebens erzählen.


Das Buch hat mich neugierig gemacht, da ich die Autorin bisher, wie sollte es auch anders sein, nur von ihren doch sehr eigenen Regionalkrimis kannte und ehrlich neugierig war, wie wohl mal ein richtig ernstes Buch von ihr ist, da ich mit den Krimis so meine Differenzen habe und deswegen musste das einfach mal ausprobiert werden!


Rezensionsexemplare

Inhaltsangabe
Ein Schüler verschwindet spurlos. Wenig später wird in einem Geocaching-Versteck im Rothaargebirge ein Finger gefunden, und an der Schule des Vermissten kursieren brutale Gewaltvideos. Kommissarin Natascha Krüger und ihre Kollegen suchen nach einem Täter - und ahnen nicht, welches grausame Spiel dieser mit ihnen spielt. Denn kurz darauf gibt es einen weiteren Geocaching-Fund ...


Aufmerksam bin ich auf dieses Buch bei lovelybooks durch die Debutautorenchallenge geworden und vor allem neugierig, da es der zweite Roman ist, der in die Richtung Geocaching-Krimi geht und ich echt gespannt bin, wie sehr er sich vom Konzept her von "Fünf" unterscheidet. Bekommen habe ich das Buch jetzt aber als meinen ersten Roman, den ich von Blogg dein Buch aus rezensieren darf!



Inhaltsangabe
Odense. Dänemark. Sommer.
Eine Stadt verliert ihre Töchter.
Maria Krause nimmt es persönlich.
Sie ist Rechtsmedizinerin. Sie ist ehrgeizig.
Sie hat nicht mehr alle Tassen im Schrank.

Die Rechtsmedizinerin Maria Krause steht vor einem Rätsel: Vor ihr liegt die geschändete Leiche einer jungen Frau, und die einzige Spur,  die der Täter hinterlassen hat, ist ein Abdruck rot gefärbten Schweißes. Eine Spurensuche beginnt, die einige Abgründe aufreißt ... Maria Krause braucht nicht lange, um herauszufinden, dass die merkwürdige Rotfärbung am Hals der Leiche von der Einnahme eines Lepra-Medikaments herrührt. Doch in Dänemark gab es seit 1911 keinen Fallon Lera mehr. Wer also verschreibt ein solches Medikament? Und wer nimmt es ein? Auf der Suche nach dem mysteriösen Mörder gerät Maria Krause an ihre Grenzen. Denn sie trägt ein dunkles Geheimnis mit sich herum: Vor Jahren hat sie ein Kind abgetrieben, und das belastet sie schwer. Bei der Obduktion der Leiche meint sie nun zu erkennen, dass es sich um ihre Tochter handelt. Seltsam nur, da sie keine Kinder hat. Bald kann ihr selbst ihre beste Freundin nicht mehr dabei helfen, zwischen Realität und Wahnsinn zu unterscheiden.
Der Roman bildet den Auftakt einer neuen Krimiserie um die psychisch  labile Rechtsmedizinerin Maria Krause.


Diesen Roman habe ich bei vorablesen.de erhalten und ich bin echt mal gespannt, wie das wohl sein wird mit eine psychisch angeknacksten Psychiaterin, da ich mir das schwer vorstellen kann, aber das sie nicht ganz normal ist, hat man schon deutlich in der Leseprobebemerkt, wenn auch auf eine andere Weise, als ich zunächst vermutet hätte!



Inhaltsangabe
An ordinary family man, geologist, and Mormon, Soren Johansson has always believed he’ll be reunited with his loved ones after death in an eternal hereafter. Then, he dies. Soren wakes to find himself cast by a God he has never heard of into a Hell whose dimensions he can barely grasp: a vast library he can only escape from by finding the book that contains the story of his life.

In this haunting existential novella, author, philosopher, and ecologist Steven L. Peck explores a subversive vision of eternity, taking the reader on a journey through the afterlife of a world where everything everyone believed in turns out to be wrong.


Dieses Buch habe ich bei goodreads firstread erhalten und bin echt erstaunt, wie viel die diesmal nur für die Sendung aus den USA bezahlt haben, nachdem es beim letzten Mal 10$ waren, haben die diesmal nämlich nur 0,85$ gezahlt, was ich echt bewundernswert finde. Irgendwas müssen die ersten falsch gemacht haben :D :D

  

Selbst gekaufte, geschenkt bekommene & sonstige Bücher

 

Inhaltsangabe
Eigentlich hatte Emma nur vor, in Tansania an einer Safari teilzunehmen und der Missionsstation einen Besuch abzustatten, auf der ihre Mutter einst an einem tödlichen Fieber starb. Doch dort begegnet sie dem charismatischen Massai-Arzt Daniel, und plötzlich scheint ihr ganzes bisheriges Leben in Frage zu stehen. Als sie dann auch noch auf die kleine Waise Angel trifft, wird ihr klar, dass sie bereits dem Zauber des schwarzen Kontinents erlegen ist. Sie beginnt, um das Mädchen zu kämpfen – und erkennt, dass sie Afrika nicht mehr verlassen will – genauso wenig wie Daniel …


Das ist das Buch für die Lesechallenge von lovelybooks.de für den Monat Juli und ich gebe zu, dass ich das Buch wohl nur schwer bekommen hätte, oder es mir dann doch wohl noch hätte kaufen müssen, wenn nicht denen von Knaur ein großer Fehler passiert wäre, denn so haben alle 50 Gewinner statt ihrem einen Exemplar ganze drei Exemplare bekommen und waren so lieben und haben sie verschenkt, so dass ich von einem ganz lieben lovelybooks-Mitglied dieses Buch bekommen habe :o)


Inhaltsangabe
Die magische Elfenköngin Jahrtausende nach der Teilung Elvions erreicht die Fehde der Licht- und Dunkelelfen einen Höhepunkt. Mit dem Blut der Halbelfe Vanora könnte das Reich wiedervereint werden und die Königin Alkariel ihre alte Macht zurück erhalten. Die Dunkelelfen versuchen dies zu verhindern, indem sie das Mädchen versteckt halten. Nichts ahnend wächst Vanora in der Welt der Menschen bei ihrem Vater auf, bis das Schicksal sie eines Nachts einholt und der geheimnisvolle Glendorfil erscheint. 

»Eine neue Stimme in der deutschsprachigen Fantasy – einfach zauberhaft!« Michael Peinkofer


Diesen Roman hatte ich mir ja bei der Idealo-Sommerchallenge gewünscht und ich muss sagen, die waren richtig schnell, denn das Buch ist gestern noch bei mir angekommen, auch wenn ich zunächst etwas verwirrt war, als mir der Hermesbote ein Paket von amazon.de gegeben hat, wo ich da doch aktuell nichts bestellt hatte :D


Inhaltsangabe
Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht …


Ein Roman, der so gut wie jedem etwas sagen wird, denn er ist aktuell in aller Munde. Zu mir gekommen ist er über meine neugierige Tante und meine Mutter, die durch das viele Gerede zu dem Buch dann doch auch neugierig wurden und da die beiden es verdammt schnell durch hatten, ist es auch bei mir gelandet, denn nachdem so viel drüber gesprochen wurde, bin ich jetzt auch neugierig, wie ich das Buch wohl empfinden werde! 


Und das wären dann diesemal auch alle meine Neuzugänge diese Woche! Eins von ihnen habe ich sogar schon gelesen und es könnte auch recht klar sein welches, denn ein Buch zu einer Juli-Challenge, sollte man wohl noch im Juli gelesen haben :D Die Rezi dazu wird dann wohl auch morgen noch kommen, also seid gespannt!
Da meine Bücher gerade so laut rufen, werde ich mich auch erstmal wieder zu ihnen zurückziehen und mal gucken, wessen Ruf ich gleich erhöre ;o)

 

Kommentare:

  1. Tolle Neuzugänge :) ich habe mir diese Woche auch "shades of grey" gekauft und schon bisschen gelesen. Echt tolles Buch :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die ersten paar Seiten habe ich auch schon angelesen und würde bisher sagen, nicht schlecht, aber auch noch nichts Besonderes :D aber es kann ja noch viel kommen, das Buch ist ja dick ;o)

      Liebe Grüße,
      Themis ^.^v

      Löschen
  2. "Die Insel der besonderen Kinder", das klingt wirklich interessant. Somit schon wieder ein neues Buch auf der Wunschliste ^^ Bei "Hannes" kann ich dir wirklich sagen das es ein tolles Buch ist und ich finde es lohnt sich wirklich es zulesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf »Hannes« bin ich schon verdammt gespannt, einfach weil es ja wirklich was ganz anderes ist, als ihre anderen Bücher und weil das Thema auch an sich schon spannend ist :o), aber es ist schon mal gut zu wissen, dass es gut zu sein scheint ^^

      Liebe Grüße,
      Themis ^.^v

      Löschen
  3. Ich habe beim letzten Buchkauf eine Leseprobe von Hannes bekommen und muss sagen, es liest sich gut an. Vielleicht werde ich es mir demnächst auch kaufen.
    Lieben Gruß
    von deiner neuen Leserin Jasmin
    P.S.: Wenn du magst, schau doch auch mal bei mir vorbei. Würde mich freuen:
    http://jasmins-buecherblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich dich als neuen Leser gewonnen zu haben und auf deinem Blog werde ich mich auch gleich mal umgucken =)

      Liebe Grüße,
      Themis ^.^v

      Löschen
  4. "Die Insel der besonderen Kinder" haben wir in unserem Lesekreis gelesen und es hat erstaunlich viel Diskussionsstoff geboten. Ich bin gespannt, wie es Dir gefällt.
    Grüße von der Tintenelfe

    AntwortenLöschen