Seiten

Freitag, 17. Mai 2013

Neuzugänge Mai #1

Morgen!!!!!

Ich hatte ja versprochen, dass es jetzt auch bald wieder einen etwas büchernäheren Post geben wird und hier kommt auf jeden Fall schon einmal der erste davon, denn auch Rezensionen habe ich noch so einige in der Hinterhand, auch wenn ich bisher irgendwie einfach nicht ganz so viel Zeit habe dafür, aber woran das genau liegt, erkläre ich euch vielleicht noch ein anderes Mal!

Heute wollte ich euch auf jeden Fall mal meinen kleinen Berg Neuzugänge zeigen, der sich in der letzten Zeit bei mir angesammelt hat und in Teilen auch schon von mir gelesen wurde, da gewisse Bücher einfach noch ein Stück früher dran kommen musste, als andere vom SuB!

Inhaltsangabe
Es geht rund auf Heisterhoog! Falk Thomsen, Strandkorbvermieter wider Willen, freut sich auf seine zweite Saison auf der schönen Nordseeinsel. Doch dann kommt seine Mutter zu Besuch. Sie will den ganzen Sommer bleiben. Schon bald bandelt sie heftig mit Piet vom Fischimbiss an. Da taucht unerwartet Falks verschollener Vater auf, der bisher nie etwas von seiner Familie wissen wollte. Nun will er Versöhnung. Piet findet das gar nicht lustig, Falk flüchtet zwischen seine Strandkörbe. Und Zeit für seine große Liebe Gina hat er auch nicht mehr. Das Drama ist perfekt, und Falk wünscht sich, er wäre adoptiert worden.

Das hier ist einer meiner Neuzugänge, den ich mittlerweile schon beendet habe und ich kann euch sagen, das Buch hat mir ehrlich gefallen. So eine schöne, eher leichte Lektüre, die ein bisschen Sommer- und Urlaubslaune aufkommen lässt und wie man am Cover ja auch erkennen kann, nicht unbedingt mit Humor geizt!
Dann, da ja bei mir oft eine bunte Mischung zu Tage tritt, kam vor kurzem auch noch ein Krimi bei mir an!
Inhaltsangabe
Eine schlechtgehendes Büro für Privatermittlungen, ein stressiger Spagat zwischen Observierungen und dem Unterrichten an einer Kampfsportschule, obendrein ein undurchsichtiger Ex-Söldner als Mieter - Rowan Lockharts Neustart im heimatlichen Edinburgh nach der Scheidung von ihrem japanischen Ehemann lässt sich alles andere als gut an. Da kommt ihr der Brief von Captain Finn Macrae gerade recht, in dem er sie mit der Überwachung seiner Frau beauftragt.
Doch bevor Rowan mit ihm Kontakt aufnehmen kann, ist Macrae tot: Selbstmord. Angeblich hat er militärische Geheimnisse verraten und sollte deswegen zur Rechenschaft gezogen werden. Obwohl die Beweise für seine Schuld erdrückend sind, beginnt Rowan im Auftrag seiner Schwester nachzuforschen und sticht damit in ein gefährliches Wespennest mit fatalen Folgen nicht nur für Rowan.


Angelesen habe ich das Buch übrigens schon, auch wenn ich dabei ehrlich immer noch überrascht bin, dass Rowan auch ein Frauenname ist. Vor diesem Roman wäre ich da irgendwie nie drauf gekommen :D
Aber bisher liest er sich schon sehr gut an und ich bin schon gespannt, wie es weitergehen wird, denn alle Bücher, die ich aus dem goldfinsh-Verlag bisher lesen durfte, waren ehrlich gut!

Nach Humor und Krimi habe ich dann hier auch gleich noch ein Jugendbuch bei meinen Neuzugängen!

Inhaltsangabe
Er ist tot! Ich habe ihn erschlagen. Dabei hatte ich doch bis gestern mein Leben einigermaßen im Griff. Sue ist ein selbstbewusstes junges Mädchen, das perfekt zwischen Cyberwelt und Real Life jongliert, bis sie einen fatalen Fehler begeht ... Mit einem Last-Minute-Ticket flüchtet sie, ausgerechnet ins verhasste Thailand, wo die Frau lebt, die Sue als Baby weggegeben hat. Dort trifft sie auf eine fremde Kultur und auf Menschen, die ihr Leben verändern … 
Ein Jugendroman über Freundschaft, Gewalt und die Suche nach Identität.
Diesen Roman habe ich auch schon beendet, aber mit ca. 200 Seiten war er auch nicht ganz so lang. Ich war auf jeden Fall ehrlich überrascht, in welche Richtung das Ganze genau ging, aber als Jugendroman ist er richtig gut gelungen, besonders auch von seiner Aussage her! Aber dazu dann mehr in der Rezi ;o)


Ja, nach Humor, Krimi und Jugendbuch, kommt jetzt auch gleich noch ein eher etwas Fantasy-lastigeres Buch, auch wenn man es eindeutig auch als Jugendbuch zählen kann.
 Inhaltsangabe
Verliebt in einen Racheengel
 Lynn wird von ihren Eltern auf ein Internat geschickt und verirrt sich in eine Schule für angehende Schutzengel. Hier begegnet sie Christopher, einem Racheengel. Nach anfänglichen Reibereien verliebt sich die sechzehnjährige Internatsschülerin in den zunächst anmaßenden und allzu selbstgefälligen Mister Perfect, der ihr die kalte Schulter zeigt. Doch Lynns Erscheinen in Christophers Welt weckt nicht nur sein, sondern auch das Interesse der anderen, der gefährlichen Seite des Universums der Engel. Zwei mächtige Wesen, die Totenwächterin und ein dunkler Wächterengel, verstricken sie bei ihrem diabolischen Kampf um Einfluss und Macht in ihr unheilbringendes Spiel. Und Christophers Entscheidung, Lynn vor beiden zu schützen, verlangt mehr von ihm, als er bereit ist zu geben. Ebenso spannend wie poetisch - die Geschichte eines jungen Mädchens und ihrer überirdischen Liebe.


Ja, hier ist dann ein Roman, der bei mir als Wanderbuch eingetroffen ist und den ich daher auch schon recht schnell gelesen habe, damit er weiterwandern kann, bei dem ich aber gestehen muss, dass er mich doch irgendwie enttäuscht hat. Für mich ein klarer Fall von, hübsch von Außen, aber nicht wirklich viel dahinter. Schade, aber kann man nicht ändern!

Und da ich gerade bei den Wanderbüchern bin, will ich euch auch gleich noch das zweite vorstellen, dass bei mir angekommen und auch schon beendet ist, was aber wieder zum Genre Krimi gehört, sich aber deutlich mehr gelohnt hat, als das Wanderbuch »Schloss der Engel«!

Inhaltsangabe
Der Selbstmord einer jungen Frau erschüttert München. Aber war es überhaupt Selbstmord? Warum wird ein Freund der Toten kurz darauf heimtückisch ermordet? Kommissar Dühnfort und sein Team folgen der blutigen Spur eines Mörders und verstricken sich dabei in einem Netz aus Lügen, Verrat und Eifersucht.

Also das hier ist eindeutig ein Krimi den ich ziemlich gern machte, auch, wenn ich zugeben muss, dass ich bisher noch keinen anderen Band der Reihe kannte :D Auch schon manchmal vielleicht ein bisschen ungünstig so mitten in einer Reihe anzufangen, aber das passiert mir irgendwie öfter, aber meist lese ich dann danach acuh noch die anderen Vorgängerbände, wenn mir einer halbwegs gefallen hat. Mache ich gerade mit denen von Nele Neuhaus auch so!

Wo ich jetzt schon wieder so tief in den Krimis drin bin, habe ich auch gleich noch ein paar weiter davon für euch, die neu bei mir eingetroffen sind, aber dass ich ein kleines Faible für Krimis habe, wisst ihr ja eh :D
 Inhaltsangabe
Zwei Leichen bei einem Salzburger Campingplatz - ein Mann und eine Frau, beide Mitte zwanzig. Auf den ersten Blick sieht es nach Mord und Selbstmord aus, doch die beiden scheinen zu Lebzeiten keinen Kontakt miteinander gehabt zu haben. Die einzige Gemeinsamkeit ist eigentlich zu belanglos, um sie ernst zu nehmen: Die Toten haben in einer Lyrik-Gruppe auf Facebook stimmungsvolle Gedichte und Fotos ausgetauscht. Ganz harmlos? Beatrice Kaspary folgt ihrem Ermittlerinstinkt und schleust sich als U-Boot in die Gruppe ein. Bald ahnt sie, dass hier Botschaften ausgetauscht werden, die nur wenige Teilnehmer verstehen, düstere Botschaften voller Todesahnung. Und dann stirbt eine Frau aus der Lyrik-Gruppe...
"Ursula Poznanski nimmt Sie mit auf eine angsteinflößende Reise..." Karin Slaughter zu "Fünf"


Ja, der zweite Krimi/Thriller für Erwachsene von ursula Poznanski! Ich mochte ja schon den ersten sehr gern, muss ich sagen und da wollte ich natürlich auch sehr gern den zweiten Band lesen. Und in diesem Fall war mir echt das Glück hold, denn ich hatte ja bei der Bookworms-Challenge mitgemacht und tja, am Ende gewonnen! Und was war der Gewinn, ein Wunschbuch, da man drei nennen sollte, um am Ende noch überrascht zu werden, kamen bei mir drei Namen auf den Zettel, darunter auch dieses hier und dann kam das bei mir vor kurzem an. Und was mich vor allen Dingen auch begeister hat, es war ein ganz tolles Lesezeichen noch mit dabei, von dem ich euch auch unbedingt nochmal ein Bild zeigen muss :o)

Und dann gebe ich zu, konnte ich einfach nicht an den Mängelexemplaren vorbeigehen, die mir den einen Tag bei uns im Supermerkt begenet sind, vor allen Dingen nicht, weil sie alle nur den Stempel unten hatten und sonst vollkommen ok waren!

Inhaltsangabe
Anfang Dezember: In der Mailänder Scala nähert sich das Konzert für die Bürgermeister von Paris und Mailand seinem Höhepunkt. Dann fällt der Strom aus. Als das Licht angeht, ist der Mailänder tot. Der umtriebige Journalist und Profi-Hacker Enrico Radeschi ist sofort an dem Fall dran und beginnt zu ermitteln: zwischen Mailand und Paris, zwischen politischen Fronten und immer unter größter Gefahr für sein eigenes Leben.
Ich weiß hier noch gar nicht, was mich erwartet, aber es stand Krimi drauf, es sah nicht so schlecht aus und dann habe ich es einfach mal eingesteckt ^^. Von daher eine vollkommene Überraschung für mich. Ab und an muss so was nämlich auch mal sein, dass man sich vollkommen überraschen lässt, finde ich!

Wie schon gesagt, es sind noch ein paar mehr Krimis, denn hier habe ich gleich noch einen, von einem Autor, der mir vom Namen her sehr bekannt vorkommt, aber von dem ich bisher noch nichts gelesen hatte.

Inhaltsangabe
Frankfurt, Neujahr 2011: Während man überall noch im Silvesterrausch ist, passiert, unbemerkt von allen, ein grausamer Mord: Eine junge Frau wird verprügelt, vergewaltigt, erdrosselt und schließlich in einem Müllcontainer unweit des Bankenviertels entsorgt. Erste Spuren werden sichergestellt, sogar DNA gefunden, die Ermittlungen führen hinauf in die Chefetagen einer renommierten Bank. Der Verdächtige ist stur, verweigert die Aussage und verbirgt sich hinter einer Armada von Anwälten. Schuldig? Da passiert ein zweiter Mord ... 
Eine neue Herausforderung für Julia Durant und ihr Team!

Ich bin auf jeden Fall schon neugierig, mal wieder ein vollkommen fremder Autor für mich und, wie man ja auch an dem Untertitel sehen kann, wieder eine Krimireihe, bei der ich schon wieder scheinbar nicht am Anfang anfange, aber wer weiß, vielleicht fällt mir auch hier noch der ein oder andere Band in die Hände, wenn dieser hier gut ist ^^
Und zu guter Letzt habe ich noch einen Roman, der doch ein wenig anders ist, auf den ich aber einfach mal neugierig war, wie so was wohl in Buchvorm verarbeitet wird, denn bei diesem Roman müsste man, wenn alle Männer so wären, wie doch manche der Protagonisten um den Fortbestand der menschlichen Rasse bangen, aber ich wollte mich an so einen Roman einfach mal ranwagen in der Leserunde, weil es so etwas vollkommen neues für mich ist.
Inhaltsangabe
Als Jarid von seinem ungeliebten Bruder einer Gruppe Marút aufgezwungen wird, bricht für ihn eine Welt zusammen. Er muss schnell lernen, sich mit den furchterregenden Kriegern zu arrangieren; denn sie befinden sich auf der Suche nach dem Siegel des Großfürsten, wodurch sie alle in tödliche Gefahr geraten.
Seit Jahrhunderten wird das Siegel von Kriegern und Abenteurern gesucht, doch um es zu finden, braucht man mehr als nur Mut, Kampfgeschick und jene Landkarte, die dem Wissenden den Weg weist …
Und weitaus mehr als all das ist nötig, um ein einsames Herz zu erobern.  


Wie gesagt, es war mal eine vollkommen neue Erfahrung für mich, aber ich muss gestehen, schlecht war das Buch auf keinen Fall, wenn auch etwas ungewohnt, aber wenigstens kann man hier nicht behaupten, dass es keine sinnvolle Handlung gegeben hätte, denn die war auf jeden Fall auch vorhanden und hat den Roman deutlich dominiert, was einfach super passte! Aber zu der Erfahrung mit einem solchen Roman dann auch mehr in der Rezension!

Das war dann auch schon mein kleiner Berg, der doch, bis auf einen kleinen Krimiüberschuss recht bunt ist und mich schon mit dem ein oder anderen Buch hier gefesselt hat ^^.

Kommentare:

  1. Hm... ich warte noch auf "Singleton Soul". Ich hoffe, es kommt heute, bin nämlich schon gespannt drauf :D

    Und "Schloss der Engel", ich bin so froh, dass ich endlich auch mal auf negative Meinungen treffe.

    Schöne Neuzugänge,

    liebe Grüße
    Chimiko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir war bei »Singlton Soul« die Verpackung total kaputt gerissen, aber Gott sei Dank lag nicht das Buch, sondern der Versandzettel auf der Seite und das Buch ist unbeschadet!

      Hihi, bei Schloss der Engel sind wir aber nicht die einzigen, bei dem Wanderbuch lag ein kleines Heftchen zum Meinung reinschreiben bei und als ich mit die Meinungen der anderen nach dem Lesen zu gemüte geführt habe, war das auch eher sehr durchwachsen, mancher fand es grandios und andere ganz schlecht!

      Liebe Grüße,
      Themis ^.^v

      Löschen
    2. Oh man, das ist ja übel! Ich warte immer noch D: Und die Post ist schon durch. Mah, voll blöd.

      Ah, sehr schön. Ich hab nur in letzter Zeit so viel Positives darüber gelesen und war dann immer so: WTF? Nur Positives, kaum einer hatte Kritik und ich dagegen...

      Liebe Grüße

      Löschen
    3. Also in der Runde hatten einige geschrieben, dass es ihnen zu unauthentisch, teilweise zu verwirren, zu flach, zu unglaubwürde etc. war.

      Und auch wenn man mal bei lovelybooks oder so guckt, merkt man, dass es doch recht durchwachsen ist von den Meinungen her.

      Löschen