Seiten

Dienstag, 9. Juli 2013

Neuzugänge Juli #1

Hallo alle zusammen :o)

da ich mal wieder ein paar Neuzugänge zusammen habe, wollte ich die euch auch gleich mal vorstellen, bevor es entweder so viele werden, dass der Post endlos wird oder der Monat auch schon fast wieder vorbei ist, bevor ich sie euch zeige!

Ein paar von den Büchern habe ich auch schon wieder durchgelesen, was natürlich, wie immer zum einen daran lag, dass es ein Rezensionsexemplar war oder auch wirklich einfach, weil man ein ca. 150 Seiten Kinderbuch einfach verdammt schnell durchlesen kann :D

Und wo ich gerade von dem Kinderbuch spreche, will ich es euch auch gleich zeigen!

Inhaltsangabe
Ein packendes Abenteuer spannend, schräg und witzig.Zack verdient sein Taschengeld mit Hundesitten. Nur einmal kurz nicht aufgepasst – schon ist Pudeldame Raissa verschwunden! Auf der Suche nach dem teuren Tier geraten Zack und sein Freund Oskar unversehens in Bedrängnis. Ein dubioses Kinderheim, zwei verrückte Wissenschaftler, mutierte Killer-Aale und ein ganz und gar unappetitliches Dosengericht spielen dabei die Hauptrolle. Zum Glück machen sich Zacks unerschrockene Schwester Charly und ihre Freundin Elektra auf, den Jungs aus der Patsche zu helfen. Warum heimtückische Schlümpfe zu meiden sind und wie eine Verfolgungsjagd in der Elbe endet, erzählt dieser rasante Krimi voll schrägem Witz und überraschender Wendungen!


Manchem sollte das Buch bekannt vorkommen, da ich auch die Rezension schon veröffentlicht habe und ich kann euch eins sagen, ja es ist sehr verrückt dieses Buch, aber vielleicht ist das auch eine Möglichkeit junge Leute mehr zum Lesen zu bringen, da man auf jeden Fall gut dabei Lachen kann :D

Und wo ich grad bei den Büchern für jüngere Leser war, steigere ich das Adressatenalter jetzt mal langsam auf Jugendbücher ;o)

 Inhaltsangabe
Endlich Der erste Band der neuen Jugendbuchreihe von Kerstin Gier: Silber Das erste Buch der Träume - Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. 
Wirklich unheimlich noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen


Ein Buch, bei dem ich den Eindruck hatte, dass es verdammt viele aus der Bloggerwelt verdammt gern haben wollten,  auch wenn ich es eher durch einen Zufall bekommen habe und gar nicht so scharf drauf war, wie gefühlt viele, viele andere. Ich habe es übrigens auch schon durchgelesen und meine Rezension wird nicht mehr lange auf sich warten lassen, spätestens wohl morgen oder übermorgen, schließlich wollte ich ja wieder etwas regelmäßiger posten ;o)

Und da ich mit meinen Kinder- und Jugendbuch Neuzugängen jetzt durch bin, werde ich mal wieder zu einem meiner Lieblingsgenres kommen: dem Krimi!
Auch diesen Neuzugang werden hier auf dem Blog schon welche von euch gesichtet haben, da ich ihn durch die Zugehörigkeit zur Lesechallenge und meine eigene Neugier, ebenfalls schon durchgelesen habe!

Inhaltsangabe
"Mach s noch mal, Kieffer!" Radio Bremen
Ein Glas Wein, Rieslingspastete und danach ein Stück Quetschetaart mit Sahne auf der Luxemburger Sommerkirmes lassen es sich der ehemalige Sternekoch Xavier Kieffer und seine Freundin, die Gastrokritikerin Valerie Gabin, richtig gut gehen. Doch in einem Bierzelt drückt ihm ein Fremder plötzlich eine Magnetkarte in die Hand und verschwindet. Am nächsten Morgen wird der Mann unter der Roten Brücke tot aufgefunden. Warum hat er Kieffer diese Karte gegeben? Was hat es mit den Computercodes darauf auf sich? Und warum sind plötzlich so viele Leute hinter ihm her? Der Luxemburger Koch steht plötzlich im Zentrum einer Verschwörung und erkennt, dass seine Freundin in höchster Gefahr schwebt.
"Tom Hillenbrand lässt ruhmsüchtige Fernsehköche auftreten, Foodhunter, Nahrungs- mittelindustrielle, gemütliche Feinschmecker. Spannend, unterhaltsam und, fürchten wir, gar nicht so unrealistisch." Der Feinschmecker über "Teufelsfrucht"


Ich habe die Romane von Tom Hillenbrand bisher immer geliebt, daher war ich einfach enorm neugierig auf den neuen Kieffer und zudem gehörte das Buch auch noch zur diesmonatigen Lesechallenge bei lovelybooks, was das Ganze noch besser gemacht hat! Also richtig super und mit ca. 300 Seiten auch nicht zu dick, um es für so eine Challenge zu lesen. Meine Meinung zu dem Buch selbst, könnt ihr ja schon in der Rezension von gestern nachlesen ;o)

Da ich jetzt die Neuzugänge, die schon durchgelesen sind, alle vorgestellt habe, will ich gleich mal zu denen übergehen, die ich schon angefangen habe, denn irgendwie bin ich momentan immer sehr flott mit dem Neuzugänge lesen :D da bleibt der SuB dann zwar ein wenig liegen, aber wenigstens wird er nicht allzu schlimm größer ;o)

Inhaltsangabe
Robert Langdon, der Symbolforscher aus Harvard, wird in Italien mit Geheimnissen, Rätseln und einer Verschwörung konfrontiert, die ihre Wurzeln in einem der berühmtesten und dunkelsten Meisterwerke der Literatur haben: Dantes "Göttlicher Komödie". Je intensiver Robert Langdon die immer gefährlicher werdende Spur verfolgt, umso deutlicher zeichnet sich ab, welche furchterregende Bedrohung Dantes Werk für die Gegenwart und Zukunft bereithält. Mit "Inferno" setzt Dan Brown eine Erfolgsgeschichte fort, die alle Rekorde bricht. "Sakrileg", der zweite Roman um Robert Langdon, ist mit weltweit 81 Millionen Exemplaren das erfolgreichste Bestseller aller Zeiten für erwachsene Leser.


Ja, wieder so ein Buch, das gleich beim Erscheinen in vieler Munde war und das ich durch BloggDeinBuch bekommen habe, denn neugierig war ich ja schon irgendwie auf den neuen Brown, auch wenn ich "The Lost Symbol" immer noch bei mir ungelesen liegen habe :D. Bisher muss ich sagen, das Buch ist ok, aber nichts besonders irgendwie, also zumindest, wenn ich es mit »Illuminati« oder »Sakrileg« vergleiche, kamen die mir damals noch interessanter vor, aber vielleicht wirds ja noch...

Und weil es bisher noch nicht dabei war, noch etwas historisches, dass ich zum Rezensieren bekommen habe und mich momentan immer auf meinen Bahnfahrten begleitet.

Inhaltsangabe
Angiola Calori war die erste von nur einer Handvoll Frauen, der Casanova einen Heiratsantrag machte, doch sie wollte noch lieber die Bühnen Europas beherrschen. Zwei begnadete Verführer prallen aufeinander, und was lange wie ein Krieg wirkt, wird die Liebe ihres Lebens, die beiden ermöglicht, ihre so unterschiedlichen Ziele zu erreichen.


Bisher muss ich sagen, ehrlich interessant und es liest sich für einen historischen Roman überraschend schnell und leicht. Hat man, finde ich, bei diesem Genre eher etwas seltener, aber es macht echt Spaß und ich bin schon sehr gespannt, wie das Buch wohl ausgehen wird!

 Und jetzt kommen auch noch drei Neuzugänge, die ich noch nicht angefangen habe, wobei einer schon ein etwas älteres Buch ist, aber es viel mir einfach bei den Mängelexemplaren so ins Auge.

Inhaltsangabe
Ein nackter Mann mit blutenden Wundmalen. Ein silbernes Kruzifix, dessen Jesusfigur verschwunden ist. Bizarre Todesfälle in einem irischen Dorf. Ist der Messias in die Welt zurückgekehrt? Hat das Jüngste Gericht bereits begonnen? Der vatikanische Sonderermittler Hester McAteer soll das Wunder aufklären, ehe es die römische Kirche spaltet – und unsere Geschichte neu geschrieben werden muss. Ein trügerisches Spiel um Glauben, Macht und Tod.


Ich hatte schon so einiges positives von diesem Autor gehört und da das Buch einfach interessant klang und nicht so teuer war, musste ich es einfach mitnehmen :D

 Inhaltsangabe
Ein Todesfall aus der Wiener Society sorgt für Schlagzeilen – der dritte Fall für die Journalistin Sarah Pauli.

Die junge Journalistin Sarah Pauli hat es geschafft: Ihre Kolumne über Aberglauben beim „Wiener Boten“ hat eine treue Leserschaft. Dass den Leuten manchmal die Fantasie durchgeht, ist für Sarah nichts Neues, daher nimmt sie es auch nicht besonders ernst, als eine aufgebrachte Anruferin behauptet, die todbringende „schwarze Frau“ ginge im Blutgassenviertel hinter dem Stephansdom um. Doch schon am nächsten Tag sorgt der Tod eines angesehenen Unternehmers für Schlagzeilen – und gefunden wurde die Leiche in einer Wohnung in der Blutgasse …


Das Buch werde ich auch so schnell wie möglich anfangen zu lesen, weil es zum einen einfach extrem interessant klingt und ich zum anderen auch einfach mich schon auf die Leserunde freue, da von der Autorin auch eine ganz liebe Signatur im Roman ist :o) Naja und Krimis mag ich ja eh immer ;o)

Und mein letzter Neuzugang hat mich doch sehr überrascht, weil den mein Vater gewonnen und mir geschenkt hat ^^

Inhaltsangabe
Montevideo 1843. Der Frankfurter Bankierssohn Albert Gothmann verliebt sich Hals über Kopf in die lebenslustige Rosa, Tochter einer der ältesten spanischen Familien Uruguays. Doch ihre Liebe zwingt sie zum Verzicht auf ihre Heimat, ein Schicksal, das fortan alle Nachfahrinnen ihrer Familie teilen. Sind die Frauen stark genug, um für ihre Leidenschaft zu kämpfen?


Von diesem Roman habe ich jetzt durch die Challenge bei lovelybooks im letzten Monat so einige Meinungen gelesen. Mancher hat ihn mit 5 Sternen bewertet und andere waren eher der Meinung, dass der Roman langweilig und immer wieder das gleiche sei. Was mich natürlich dazu bringt, schon gespannt zu sein, was ich am Ende davon sagen werde ^^

Und das waren sie auch schon wieder, meine bisherigen Neuzugänge, von denen viele jetzt ja schon nicht mehr wirklich neu sind, da gelesen :D

Übrigens fällt mir da noch etwas ein, ich hatte ja oben angemerkt, dass die Rezension zu »Silber« auf jeden Fall sehr bald kommen wird. Wie findet ihr das eigentlich besser, wenn ein Blog am Tag immer nur höchstens einen Post veröffentlicht oder wenn es auch mal ein paar mehr sind?

Liebe Grüße,
Themis ^.^v


Kommentare:

  1. Also, den ersten Teil kannst du mir getrost zuschicken, wenn du möchtest :D
    Wobei ich 'Letzte Ernte' gewonnen habe und es demnächst eintrudeln müsste. Aber der Rest, vor allen Dingen 'Silber' und 'Inferno'... :D

    Im Ernst: Wieder mal spannende Neuzugänge!

    Liebe Grüße
    Chimiko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi ^^
      Ich war selbst echt mächtig überrascht, dass ich irgendwie das Glück hatte, »Silber« beim Fragefreitag zu bekommen und »Inferno« von BloggDeinBuch ^^
      Hätte ich so nie mit gerechnet gerade so von vielen gewollte Bücher zu bekommen!

      Ganz liebe Grüße,
      Themis ^.^v

      Löschen
    2. Das glaube ich dir :D
      Na ja... ich war 'leider' bei beiden Aktionen im Urlaub, von dem her konnte ich natürlich keins davon kriegen ;)

      Liebe Grüße
      Chimiko

      Löschen