Seiten

Mittwoch, 14. August 2013

Rezension ~ House of Secrets: Der Fluch des Denver Kristoff

Allgemeine Informationen zum Hörbuch

Titel: House of Secrets: Der Fluch des Denver Kristoff
Autor: Chris Columbus / Ned Vizzini
Spieldauer: ca. 375 Minuten, 5 CDs
Verlag: JUMBO
Erscheinungsdatum: 5. August 2013
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-8337-3121-1
Empfohlenes Alter: 11 - 13 Jahre
Originaltitel: House of Secrets
Genre: Jugendfantasybuch
Reihe: House of Secrets
Band: I

  

Über die Autoren

Chris Columbus hat als Drehbuchautor, Regisseur und Produzent in Hollywood Filmgeschichte geschrieben. Seine Werke zählen zu den erfolgreichsten Kino-Hits der letzten Jahre. Als Drehbuchschreiber hat er sich unter anderem mit „Gremlins – Kleine Monster“ einen Namen gemacht, als Regisseur hat er „Mrs. Doubtfire“, die ersten beiden Harry-Potter-Filme sowie „Percy Jackson – Diebe im Olymp“ zum Erfolg geführt und schließlich als Produzent an einer weiteren Harry-Potter-Verfilmung mitgewirkt sowie beispielsweise die Kino-Hits „Nachts im Museum 1+2“ ermöglicht. Er lebt mit seiner Familie in Kalifornien.

Ned Vizzini ist vielgepriesener Jugendbuchautor. Sein Roman „Eine echt verrückte Story“ wurde bereits verfilmt. Er hat sowohl für die „New York Times” als auch für Fernsehsender wie MTV und ABC geschrieben. Seine Arbeit wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt.


Inhaltsangabe/Klappentext

Als die Geschwister Brendan, Eleanor und Cordelia zusammen mit ihren Eltern in ein viktorianisches Haus ziehen, ahnen sie noch nicht, wie sehr sich ihr Leben kurze Zeit später verändern wird. Denn eines Tages finden sie sich in einer vollkommen fremden Welt wieder, die von einer machthungrigen Königin regiert wird. Um zu überleben, müssen die Geschwister mutiger sein, als sie es jemals für möglich gehalten haben. Doch als sie endlich das Rätsel ihrer Verbannung gelöst haben, entdecken sie, dass nicht nur ihre Familie in Gefahr ist, sondern die ganze Welt...


Rezension/Meinung

Was man von diesem Buch eindeutig sagen kann, ist, dass es als Hörbuch klasse umzusetzen ist. Das liegt nicht allein daran, dass mir persönlich der Sprecher sehr gefiel, sondern vor allen Dingen auch daran, dass die Geschichte, in der Art, wie sie geschrieben ist, einfach etwas sehr Filmhaftes hat, man merkt dem Autoren einfach an, dass er aus dem Filmmetier kommt.

Dadurch hatte das Hörbuch fast ein wenig etwas von einem Hörspiel, weil man ziemlich schnell vom Sprecher gefangen genommen wurde und sich verdammt viele Dinge einfach so super vorstellen konnte, als handele es sich bei dem Hörbuch wirklich eher um etwas filmisches, da man einfach sofort die Bilder zu den ganzen Szenen im Kopf hatte. Noch sehr stark unterstützt wurde das Ganze davon, dass der Sprecher es einfach super hinbekommen hat die Geschichte rüberzubringen. Man konnte schon allein an der Art, wie er es las, die einzelnen Charakter voneinander unterscheiden und das auf eine Art und Weise, die mir einfach nicht lächerlich vorkam, wie bei vielen Sprechern, die dann einfach zu extrem betont lesen, sondern einfach irgendwie passend. Zudem unterstütze er vieles einfach sehr gut mit seiner Stimme, was den Hörspaß auf jeden Fall noch gesteigert hat.

Auch die Geschichte an sich war nicht unbedingt uninteressant, wenn auch doch ein wenig anders, als ich sie zunächst erwartet hätte. Vor allen Dingen hat sie aber auch einen großen Kritikpunkt, da sie in meinen Augen für eine Geschichte, die sich eher an Jugendliche bzw. Kinder richtet, einfach doch ein wenig zu brutal geschildert ist. Da ist das sehr bildhafte und filmische in der Sprache des Autors doch so manches Mal eher sehr fehl am Platz, da ich mich schon wundern musste, mit welcher Intensität teilweise Verletzungen oder schlimmeres beschrieben wurde, dass ich so einem Kind nur sehr ungern zum Lesen oder auch Hören geben wollen würde.

Jedoch macht die Geschichte ansonsten schon irgendwie Spaß und auch die drei Walker-Kinder waren mir sehr sympathisch und super herausgearbeitet in ihren doch sehr unterschiedlichen Verhaltensweisen, wobei ich es super fand, dass man der ganzen Geschichte anmerkte, dass die Familie so sehr zusammen hält und andere für sie einfach auch sehr wichtig waren, die sie für ihre Freunde hielten. Einfach auch diese kleinen Nebenaussagen, machen ein Buch für mich immer so schön und das man für die anderen da sein und nicht eigensinnig handeln sollte, hat die Geschichte einfach toll erzählt.

Ein Buch, bei dem man zu viel Tiefgang nicht erwarten sollte und das vielleicht auch manches Mal ein wenig zu sprunghaft und ein bisschen durcheinander wirken kann innerhalb der Erzählung, das aber auch genau dadurch für ein Hörbuch super ist, da es nicht zu verzwickt ist und man der Geschichte auch gelesen einfach genial folgen kann, da sie ein bisschen ist wie ein Film, der einem erzählt wird. Nur ist es so, dass ich das Buch erst für schon deutlich ältere Jugendliche empfehlen würde, da es mir einfach doch an einigen Stellen durchaus zu brutal wäre, um es z.B. jemandem im Alter von 11 bis 13 zu geben, für die es empfohlen wird, sondern frühestens ab 15 Jahren.


Fazit

Kommentare:

  1. Hallo =)
    Gerade durch die Blogempfehlung auf Dich aufmerksam geworden. Klasse, wie Du das mit dem Hintergrund gemacht hast <3.Und der Header mit den Federn ist ja mal wunderschön :-O
    GLG
    Katie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :o)
      Freut mich, dass dir die Gestaltung gefällt und du auch gleich Leser geworden bist ^^

      Liebe Grüße,
      Themis ^.^v

      Löschen