Seiten

Mittwoch, 25. September 2013

Neuzugänge September #2

Ja, heute gibt es mal ausnahmsweise gleich zwei Posts :D Zum einen denke ich mal, dass diese Update-Posts zum Lesemarathon nur anteilig spannend sind, nämlich für diejenigen, die sich für so etwas interessieren und zum anderen ist es auch einfach so, dass ich darin jetzt doch schon so viel von meinen Neuzugänge spreche, dass ich sie auch mal vorstellen sollte!

Von daher hier jetzt erstmal die Vorstellung meiner Neuzugänge, die fast alle am Wochenende bei mir eingetroffen sind, wodurch ich bisher auch noch einfach keine Zeit hatte, sie euch vorzustellen!

Anfangen will ich dann erstmal mit den Neuzugängen, die ihr schon in meinen Update-Posts gesehen habt, da bei denen ja auch irgendwie klar ist, dass ich diese schon angefangen habe!

Inhaltsangabe
Landshut, 1922: Ein blutiger Doppelmord erschüttert ganz Süddeutschland. Als die ledige Clara Ganslmeier und ihre alte Mutter grausam ermordet in ihrer Wohnung gefunden werden, gerät die kleine bayerische Stadt in Aufruhr. Der Hauptverdächtige ist Hubert Täuscher, Sohn eines reichen Bürstenfabrikanten, das schwarze Schaf der Familie und Verlobter von Clara. Als er in den Gerichtssaal geführt wird, wo ihm wegen kaltblütigen Doppelmordes der Prozess gemacht werden soll, ist die Menge kaum noch zu halten. Aber Hubert Täuscher lässt sich nicht beirren - obwohl alle Indizien auf ihn verweisen, schweigt er beharrlich zu den Vorwürfen, beteuert bloß seine Unschuld. Ist er ein abgebrühter Mörder oder das Opfer eines Justizirrtums? Fürchtet er eine Rache, die schlimmer ist als das Todesurteil? Andrea Maria Schenkel erzählt hochspannend und psychologisch meisterhaft von einem Verbrechen, von Opfern und von Tätern - und von den Mechanismen des Verrats.


Wer die Marathon-Updates verfolgt hat, wir gesehen haben, dass ich diesen Neuzugang schon beendet habe. Irgendwie bin ich bei dem Buch ein bisschen gespaltener Meinung, da ich viele für mich positive Aspekte, aber auch ein paar negative gefunden habe. Was ich aber genau denke, wird man hier bald in einer Rezension lesen können ;o)

Inhaltsangabe
Die Angst geht um beim Los Angeles Police Department. Wer von ihnen wird das nächste Opfer? Ein brutaler Mörder tötet Polizisten und formt aus ihren Körpern abscheuliche Figuren. Er versteht sich als Künstler. Und genau da setzen Profiler Robert Hunter und sein Partner Carlos Garcia mit ihren Ermittlungen an. Hunter weiß, wie Mörder denken. Und das könnte sein Todesurteil sein.


Das Buch ist ehrlich einfach nur wieder spannend! Und ich muss auch sagen, dass ich mich sehr gefreut hatte, als ich das Wanderbuchpäckchen in der Hand hatte. Deswegen musste das Buch auch einfach sofort angefangen werden und natürlich auch, weil ich gern wollte, dass es schnell weiterwandern kann :o)

Inhaltsangabe
Gerade erst hat Dierk Gewesen die Welt vor dem Untergang bewahrt, da kündigt sich neues Unheil an: Eine Wasserstoff- Blondine verdreht dem Hansestadt-Supercop den Kopf und teleportiert ihn in eine furchtbare Welt, in der die Typen Vokuhila tragen und die Mädels Schulterpolster-Sakkos. Noch dazu arbeitet Gewesens Mama in der Kirche, und seine Ex ist zur Nonne mutiert. Ein Albtraum ist Wirklichkeit geworden: Dierk Gewesen ist in den 80ern gestrandet!


Dieses Buch ist sogar erst am Montag angekommen, ich habe es aber schon für ein paar Seiten in der Hand gehabt, da ich das Päckchen dabei hatte, als ich dann gerade »Täuscher« beendete. Bisher, muss ich zugeben, weiß ich noch nicht so recht, was ich wohl am Ende von dem Buch halten werde, denn es ist doch so ziemlich anders. Aber ob gut oder schlecht anders, weiß ich noch nicht!

Inhaltsangabe
After an epic and interrupted journey all the way from the snows of South Dakota, Jack Reacher has finally made it to Virginia. His destination: a sturdy stone building a short bus ride from Washington D.C., the headquarters of his old unit, the 110th MP. It was the closest thing to a home he ever had. Why? He wants to meet the new commanding officer, Major Susan Turner. He liked her voice on the phone. But the officer sitting behind Reacher's old desk isn't a woman. Why is Susan Turner not there? What Reacher doesn't expect is what comes next. He himself is in big trouble, accused of a sixteen-year-old homicide. And he certainly doesn't expect to hear these words: ‘You're back in the army, Major. And your ass is mine.' Will he be sorry he went back? Or – will someone else?  


Ja, wie man am Klappentext sehen kann, das Buch hier ist auf Englisch! Ich bin schon ehrlich gespannt, wie leicht oder schwer es mir letztendlich Fall wird, mich in die Geschichte hinein zu finden, weil es ja doch schon ein recht hoher Band der Reihe um Jack Reacher ist. Mit dem Englischen tue ich mich auf jeden Fall schon mal nicht schwer ;o)

Ein paar der kürzeren bzw. sehr kurzen meiner Neuzugänge, habe ich sogar schon ganz beendet. Zwei davon waren Kinder- bzw. Jugendbücher und eins war eine Kurzgeschichtensammlung, die man mal so nebenbei lesen konnte.

Inhaltsangabe
Schule ist gar nicht so schlecht, findet Ludwig. Vorbei die Zeiten, als er ein pupswinziger Schulanfänger war! Damit es nicht langweilig wird, bringt Ludwig so einiges ins Rollen: Er findet eine Froschfrau für Luis, startet ein Pausenbrot-Tauschgeschäft und beweist mehr als einmal, dass man auf ihn zählen kann. Da kann es schon passieren, dass Ludwig alles ein bisschen zu viel wird. Aber mit Oma Lottis »Paxern« ist auch dieses Problem schnell gelöst ...


Zunächst erstmal das Kinderbuch. Ich muss ja ehrlich zugeben, dass ich es zum einen ganz gut und zum anderen ganz schlecht fand! Weil ehrlich, sollte man einem Kind ein Buch geben, wo Wörter absichtlich falsch geschrieben sind, wie Ähliän? Aber dazu dann mehr in meiner Rezension!

Inhaltsangabe
Anna und Jan verbindet eine tiefe Freundschaft. Doch dann verliebt sich Anna in Jan, und der zieht auch noch ganz weit weg. Zum Glück gibt es Großmutter Anna, die nicht nur genauso heißt, sondern auch genau weiß, wie es sich anfühlt, wenn einem plötzlich etwas fehlt. Als endlich der ersehnte Brief von Jan eintrifft, ist Oma Anna die Erste, die davon erfährt. Und Enkelin Anna ist die Einzige, mit der ihre Großmutter über Henri spricht, den mysteriösen Unbekannten, dem sie die ganze Zeit Briefe schreibt, die sie aber nie abschickt. Kann es Zufall sein, dass Jan und Henri beide in Amsterdam wohnen? Ein wunderschönes Jugendbuch, das von der Liebe und dem Erwachsenwerden erzählt.


Und nun auf vom Kinder- zum Jugendbuch! Auch hier gab es einiges, was ehrlich sehr schön war und wieder anderes, das ich seltsam, bis schlecht fand. Aber Ansonsten ist »Anna und Anna« (Auf dem Cover kann man den Titel etwas schlecht lesen) eigentlich ein recht schönes Buch.

Inhaltsangabe
Lieben Sie alte Traktoren? Haben Sie Erfahrungen mit verrotteten Booten? Probleme mit schlaflosen Kleinkindern? Oder mit ungerechtfertigten Strafzetteln?
René Freund kann Ihnen dabei zwar auch nicht weiterhelfen und einfache Generallösungen aus dem Ärmel schütteln. Dafür vermag er es aber, die Banalität des täglichen Lebens mit scharfer Beobachtungsgabe und lockerem Sprachwitz in höchst unterhaltsamer Form in Worte zu verpacken.Ob er nun über die brisante Frage der Inländerintegration sinniert, seine persönlichen Resultate auf dem Gebiet der Namensforschung preisgibt, durch detaillierte Aufzählung seiner beunruhigenden körperlichen Symptome der lächerlichen Unterstellung, er sei ein Hypochonder, Paroli bietet oder sich an das Tabuthema der Auto-Erotik heranwagt: Mit seinen Realsatiren offeriert René Freund amüsante Leseeinsichten, die die Welt so zeigen, wie sie wirklich ist. Dabei gewährt er Einblick in sein Leben als Vater, in seinen Berufsalltag als Autor und in seine Gedanken zu den verschiedensten Phänomenen, die er in nächster Umgebung beobachtet. All das aus der Perspektive eines Pendlers zwischen zwei kontrastierenden Welten: dem täglichen Wahnsinn der Großstadt und der scheinbaren Idylle des Landlebens.


Wie man schon am Klappentext erkennen kann, das Buch behandelt viele Themen. Für Zwischendurch, länger kann man sich damit eher nicht aufhalten, ist es aber auf jeden Fall ganz interessant. Aber, wie auch bei den anderen beiden Büchern, mehr dazu dann in der Rezension!

Und jetzt noch meine paar Neuzugänge, zu denen ich bisher noch nicht gekommen bin ;o)

Inhaltsangabe
Das Schicksal Nimmernies entscheidet sich

Ash, der Winterprinz, hat für seine Liebe zu Meghan bereits alles riskiert. Seine eigene Mutter, die eisige Königin Mab, stellte sich ihm in den Weg, aus Nimmernie wurde er verstoßen, und sein einstiger bester Freund Puck wurde zu seinem Rivalen. Eigentlich müssten nun endlich bessere Zeiten anbrechen, denn die Eisernen Feen sind geschlagen und Meghan wurde zur rechtmäßigen Königin ihres Reiches gekrönt – eines Reiches, in dem Ash nur dann überleben kann, wenn er das Einzige, das ihm von Mabs Erbe noch geblieben ist, preisgibt: seine Unsterblichkeit. Und so steht für Meghan und Ash ein weiteres Mal alles auf dem Spiel, und in seiner dunkelsten Stunde muss der Winterprinz eine Entscheidung fällen, die ihm Meghan nicht abnehmen kann: ob ihre Liebe stark genug sein wird, die Schatten der Vergangenheit zu besiegen …


Dieses Buch ist auch als Wanderbuch bei mir eingetroffen, ebenso, wie die anderen drei Bände der Reihe. Ich bin schon irgendwie neugierig, wie es weitergeht, auch wenn ich nach diesem Band dann auf jeden Fall die Reihe für mich beenden werde, denn das Jahr ist dann ja durch. ;o)

Inhaltsangabe
Eine mörderische Jagd nach dem größten Geheimnis der Antike. Ein alter, weiser Künstler im Hindukusch, grausam ermordet. Eine schöne Archäologin, niedergestochen in Alexandria. Ein Berliner Nachtwächter mit durchgeschnittener Kehle. Die Spuren führen zu einem sagenumwobenen Grab in der Sahara, seit Jahrhunderten bewacht von Skorpionen, dessen Geheimnis so kostbar ist, dass Menschenleben wenig zählen ... John Finch, der nicht mehr ganz junge, dafür umso tollkühnere Pilot, erhält einen fast unmöglichen Auftrag: Er soll den Polizeichef einer pakistanischen Kleinstadt ausfliegen, der hinter dem Mord an dem alten Mann westliche Geheimdienste vermutet und so plötzlich zum Gejagten wird. Für Finch ist kein Auftrag zu gefährlich - doch in Europa angekommen, beginnt für Finch und seine Verbündeten ein Wettlauf um ihr Leben. Sie haben in ein Wespennest gestochen: Ihre Gegner sind nichts weniger als dem unbekannten Grab Alexanders des Großen und einem verschwundenen Geheimdienstarchiv auf der Spur. Eine atemlose Jagd rund um den Globus und quer durch die Zeiten beginnt ...


Das Buch macht mich ja auch schon richtig neugierig! Und sobald ich dafür Zeit habe, werde ich es auf jeden Fall anfangen. Zumal ich es auch in einer Leserunde lesen will. Von daher muss ich es auch einach anfangen, obwohl ich mich hier schon freue, dass da ein bisschen Zwang dahinter steht :D Und für die »Dicke Dinger - Challenge« ist das Buch auch einfach wie geschaffen :D

Inhaltsangabe
Tatort Frankfurt am Main. Auf einer Autobahnbrücke bietet sich Kommissarin Julia Durant ein entsetzlicher Anblick: ein verbranntes Motorrad, darauf die Überreste eines versengten Körpers. Das Opfer eines Bandenkrieges im Biker-Milieu? Die Ermittler stoßen auf eine Mauer des Schweigens. Höchste Zeit, den Kollegen Brandt aus dem benachbarten Revier zu Rate zu ziehen.


Den ersten Julia Durant Krimi, den ich jetzt vor kurzem gelesen habe, fand ich gut. Und das war auch schon einer, der von Daniel Holbe geschrieben wurde und nicht mehr von Andreas Fanz. Ich bin ehrlich mal gespannt, ob sie seinen Namen dann immer weiter auf dem Cover stehen lassen werden, einen Vergleich zu den Teilen der Reihe, die von Franz geschrieben wurden, habe ich zwar nicht, aber ich freue mich schon und bin gespannt, was ich zu meinem zweiten Julia Durant Krimi sagen werde!

Inhaltsangabe
Schloss Gottorf bei Schleswig, 1640: Die junge Sophie kommt an den Hof des Herzogs,§um das Gartenhandwerk zu erlernen - ebenso wie der junge Perser Farid, ein Souvenir der letzten fürstlichen Orient-Expedition. Sophie und Farid finden zueinander, doch die Wirrnisse der Zeit gefährden ihr Glück. Denn beider Schicksal verknüpft sich immer enger mit den tollkühnen Plänen des Fürsten, in seinen Gärten das achte Weltwunder zu erbauen. Immer wieder nimmt Sophies Leben dramatische Wendungen, bis sie schließlich erkennt: Für die Liebe ist kein Weg zu weit.


Und zu guter Letzt, noch ein weiteres dickes Ding. Diesmal aber ein Historisches, auf das ich aber auch schon sehr neugierig bin. Denn irgendwie brauche ich auch immer ein wenig Abwechslung beim Lesen und da ist natürlich diese bunte Mischung einfach klasse!

Wie man sehen kann, waren es dann doch wieder ganz schön viele Neuzugänge :D Aber irgendwie kamen sie auch alle ziemlich gebündelt seit Donnerstag bei mir an, obwohl ich auf manche doch schon relativ lange gewartet hatte. Ich mache dafür ja aktuell ein wenig die Post verantwortlich, auch wenn ich nicht wirklich weiß, was die da treiben, dass die Bücher oft so lange brauchen!

Kommentare:

  1. Oh, da seh ich ein Buch von meiner Wunschliste!!! "Heiß" von Gerd Schilddorfer habe ich das erste Mal bei Lovelybooks gesehen und seitdem muss ich es haben!!!! M)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann verstehen, dass du das haben willst ^^
      Vom Klappentext her ging es mir auch schon ganz genau so und ich bin schon ehrlich gespannt, wie ich es am Ende finden werde! ^^

      Liebe Grüße,
      Themis ^.^v

      Löschen
  2. Wow! Ganz schön viele Bücher (;
    'Totenkünstler' habe ich bereits gelesen und war total begeistert von dem Buch! Bin auf deine Meinung dazu gespannt.
    Lg. Jasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute kann ich dir sicher sagen, dass ich ihn genau so gut finde, wie die anderen Bücher von Carter, auch wenn ich ihn nicht für den besten der vier halte ^^

      Liebe Grüße,
      Themis ^.^v

      Löschen