Seiten

Mittwoch, 4. September 2013

Rezension ~ Jägermond - Im Auftrag der Katzenkönigin

Allgemeine Informationen zum Roman

Titel: Jägermond - Im Auftrag der Katzenkönigin
Autor: Andrea Schacht
Broschiert: 416 Seiten
Verlag: Penhaligon Verlag
Ersterscheinung: 10. Dezember 2012
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3764531088
ISBN-13: 978-3764531089
Genre: Fantasy
Reihe: Jägermond
Band: II

 

Über die Autorin

Geboren wurde Andrea Schacht in Schleswig-Holstein, aufgewachsen ist sie im Westerwald, danach hat sie in Koblenz Werkstofftechnik und in Bielefeld Betriebswirtschaft studiert und war anschließend viele Jahre im industriellen Großanlagenbau in Frankfurt und Hanau tätig. 1992 jedoch entschied sie sich, einem langgehegten Traum nachzugeben und sich künftig nur noch dem Schreiben zu widmen.
Angefangen hatte alles mit einer Katze. Während eines Urlaubs machte Andrea Schacht nämlich Bekanntschaft mit einem schwarzen Hotelkater, der jeden Morgen und jeden Abend in einsamer Majestät durch die langen Flure patrouillierte. Ihre Phantasie begann sich daran zu entzünden, und während der müßigen Stunden am Meer wurde ihre Sehnsucht übermächtig, diese Geschichten endlich einmal aufzuschreiben.
Schon der erste Roman wurde veröffentlich, und das machte ihr Mut, sich an weiteren Geschichten zu versuchen. Es folgten weitere Romane und einige Sachbücher, und schließlich begann sie, in die Vergangenheit abzutauchen.
Doch neben all den menschlichen Helden hat sie nie vergessen, wem sie den ersten Anstoß zum Schreiben zu verdanken ha. Und darum lässt sie sich immer wieder auch Geschichten von ihren Katzen einflüstern, in denen diese wundervollen Tiere die Hauptrolle spielen.



Inhaltsangabe/Klappentext

Eigentlich ist die manchmal etwas tapsige Katze Che-Nupet der Ansicht, dass sie bereits genug Abenteuer erlebt hat. Immerhin war sie maßgeblich daran beteiligt, die Intrigen des ruchlosen Imhotep zu durchkreuzen. Doch nun wird Che-Nupet erneut aus dem magischen Katzenreich Trefélin in die Welt der Menschen geschickt. Es soll ein ruhiger, gemütlicher Ausflug werden. Sie ahnt nicht, dass sie und ihre Freundinnen dort bereits von dem hinterhältigen Kater Shepsi erwartet werden, bis es für eine von ihnen zu spät ist. Doch niemand sollte sich von Che-Nupets zur Schau getragener Gemütlichkeit täuschen lassen. Ihr Zorn kann schrecklich sein!



Rezension/Meinung

Was man bei diesem Buch wissen sollte, es handelt sich hier um den zweiten Teil einer Reihe, so dass es nicht unbedingt verkehrt wäre, wenn man vor dem Lesen auch schon den ersten Band kennt, auch wenn ich aus Erfahrung sagen kann, dass ich das Buch auch sehr gut verstanden habe, obwohl ich Band eins nicht kannte. Auch mit den einzelnen Charakteren hatte ich keine größeren Probleme, obwohl es manchmal schon interessant gewesen wäre zu wissen, ob es wohl im Vorgänger noch ein paar weitere Informationen zu ihnen gegeben hätte, um sie noch ein bisschen besser zu verstehen.

Trotzdem muss ich aber sagen, hat mir die Geschichte auf jeden Fall sehr gut gefallen und was ich richtig gern mochte, war die Idee mit der Katzenwelt und der Menschenwelt, wobei es gewisse Möglichkeiten gibt, zwischen ihnen zu reisen, die aber auch mit einigen Gefahren verbunden sind, sowie auch, dass die Menschen in der Welt der Katzen die Gestalt einer Katze annehmen und die Katzen aus der Katzenwelt bei uns entweder wie eine normale Hauskatze aussehen oder aber menschliche Gestalt annehmen können. Wobei ich allein schon den Fakt klasse finde, dass sich Menschen und Katzenweltkatze untereinander verständigen können. Dabei mochte ich die eine Katze übrigens extrem gern, Che-Nupet, welche die meiste Zeit doch ein wenig anders spricht, als ihre Gefährten, was irgendwie zwar seltsam wirkt, aber sie als etwas besonderes herausstellt, zumal sie einfach ein extrem sympathischer Charakter ist, den ich beim Lesen extrem ins Herz geschlossen habe. So eine Katze wie sie hätte ich verdammt gern in echt!

Abgesehen davon, dass man sich eh viele Charaktere merken musste, da es schon sehr viele Katzen waren und auch noch ein paar menschliche Charaktere mitspielten, fiel es mir doch sehr leicht, die einzelnen Charaktere voneinander zu unterscheiden und auch sie mir mit ihren kleinen Macken und Eigenheiten einzuprägen, da allen die nötige Aufmerksamkeit geschenkt wurde, dass man sie super voneinander unterscheiden konnte und sie sehr eigene Persönlichkeiten hatten und nicht alle wie eine dünnes Blatt Papier wirkten, hinter dem keinerlei Substanz ist.

Und abgesehen von den vielen tollen Charakteren und teilweise auch sehr amüsanten Situationen, die sie durch ihre Persönlichkeiten, Sprüche etc. heraufbeschwören, ist die Handlung auch noch richtig spannend und interessant. Es macht nämlich einfach Spaß dieses Buch zu lesen und mitzuverfolgen, wie sich die Handlung langsam entwickelt, neue Erkenntnisse zu Tage treten, aber auch manche Wendung noch eintritt, mit der man so sicherlich nicht unbedingt gerechnet hatte und das Ganze endet dann in einem ziemlich Showdown, bei dem ganz sicher ist, hier muss es noch einen Nachfolger geben, denn obwohl viele Fragen und Situationen aufgeklärt werden, gibt es immer noch so viele offene Punkte, die einfach nach einer Fortsetzung der Reihe rufen.

Auf eine Fortsetzung würde ich mich auf jeden Fall freuen und den ersten Band werde ich nachträglich auch noch irgendwann lesen, denn mit diesem Buch hatte ich echt einen großen Spaß, da es amüsant, spannend und voller interessanter Idee und Charaktere ist, zumal ich Katzen echt gern habe! Für alle Katzenfans oder Fantasyfans bei denen es nicht immer ganz episch sein muss, nur zu empfehlen!



Fazit

Kommentare:

  1. Hört sich wirklich ganz interessant an. Ich werde mich wohl mal nach Band 1 umsehen.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wette der lohnt sich auch, obwohl ich zu dem immer noch nicht gekommen bin... :-/

      Liebe Grüße,
      Themis ^.^v

      Löschen
  2. Hey :)

    Hört sich wirklich interessant an!
    Da ich ja ein Warrior Cats - Fan bin, könnte ich mir durchaus vorstellen mal in Band 1 reinzulesen (;
    Liebe Grüße, Jasi

    http://meinelieblingsbooks.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warrior Cats kenne ich persönlich gar nicht, also vom Namen her schon, aber das war's dann auch :D
      Aber das hier ist auf jeden Fall toll, zumindest der 2. Band :D den ersten kenne ich ja selbst leider immer noch nicht, mein SuB ist einfach zu groß :D

      Liebe Grüße,
      Themis ^.^v

      Löschen
  3. Ich kenne von Andrea Schacht bisher nur die historischen Romane, ich wusste nicht, dass sie auch Katzengeschichten schreibt! Da werde ich sicher mal einen Blick reinwerfen, ich mag ihren Schreibstil und ich mag Katzen...

    LG, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir kam die Autorin vom Namen her vor diesem Buch auch schon irgendwie bekannt vor, aber ich muss zugeben, woher wusste ich nicht. Ich glaube auch, dass ich die historischen Romane von ihr bisher bewusst noch nicht wahrgenommen hatte.
      Aber das Katzenbuch ist toll und wenn der Schriebstil bei den Historischen ähnlich ist...Vllt. sollte ich das einfach mal versuchen!

      Liebe Grüße,
      Themis ^.^v

      Löschen