Seiten

Mittwoch, 16. Oktober 2013

Neuzugänge Oktober #1

Einen schönen Tag euch allen!

Ich habe ja außer den Rezensionen länger jetzt nichts mehr von mir hören lassen, was einfach daran lag, dass ich für andere Posts einfach gerade nicht so ganz die Zeit hatte.
Trotzdem hat die Post darauf natürlich keine Rücksicht genommen, so dass sich in den letzten Tagen doch auch noch so einige neue Bücher bei mir angesammelt haben, die teilweise jetzt schon gelesen sind, aber auch natürlich noch darauf warten, von mir zur Hand genommen zu werden.

Und ich glaube ihr würdet ähnlich große Augen machen, wie ich, als ich die Liste gemacht habe, welche Bücher ich euch jetzt gleich alles vorstellen kann! Da ich euch aber solche unansehnlichen Glubscher ersparen will, werde ich den Post einfach mal auf zwei Tage aufteilen :D

Zunächst fange ich mal mit drei Büchern an, die mir eine Freundin geliehen hat und von denen ich auch schon zwei durchgelesen habe, da ich Geliehenes immer gern schnell wieder zurückgebe!

Inhaltsangabe
Charlotte wirft ihren Mann raus, weil der sie zum x-ten Mal betrogen hat. Beim Leerräumen des gemeinsamen Hauses stolpert sie über ein altes Handy. Und über eine uralte Mailboxnachricht von Doro. Das verrückte Huhn ist schon seit Jahren untergetaucht, doch plötzlich hat Charlotte Sehnsucht nach ihrer unsteten Schwester. Charlotte macht sich auf die Suche. Ihre heißeste Spur: Doros ehemalige Liebhaber. Und jeder Mann bringt sie ihrer Schwester näher – und einem bunten Leben, das sie sich an der Seite ihres Exmanns nie hat träumen lassen.


Den Anfang macht erstmal das Buch, das ich bisher noch nicht gelesen habe, dass ich aber allein schon wegen des Titels und des Covers einfach in die Hand nehmen musste :D Ich wette auch, dass es eine recht lustige und lockere Lektüre werden wird, was ja ehrlich nie schlecht ist :o)

Genau einem ähnlichen Typ entspringen auch die anderen beiden Bücher, die ganz eindeutig Frauenromane sind, wobei ich den einen bedeutend besser fand als den anderen, der mich doch auch teilweise glatt ein bisschen genervt hat!

Inhaltsangabe
Teddy Kis hat es geschafft: die pummelige Schuhverkäuferin mit Problemmutter und Hang zum Fettnäpfchen hat den Mann ihrer Träume erobert. Jetzt könnte es ja endlich losgehen mit Liebe, Sex und Zärtlichkeit, doch erst mal passiert gar nichts und dann ganz viel: Aber kein Kissengeflüster, sondern eine Doppelhochzeit, und mittendrin Teddy! Klingt nach Mädchentraum, doch zwischen Hochzeitskleidern aus der Horroshow, härtester Brautkonkurrenz, einer liebestollen Hochzeitsplanerin und einem absurd schüchternen Bräutigam überkommt Teddy eher Mordlust als Romantik. Wird die Liebe dennoch siegen?


Dieses Buch ist übrigens das oben als zweites erwähnte, was mich teilweise echt zu leicht aggressiven Gefühlen veranlasst hat, weil es an so vielen Stellen einfach so seltsam war, dass es nicht mehr wirklich zum Lachen reichte, sondern eher zum Kopfschütteln, leider.

Inhaltsangabe
Als Hannah Scheifart von einem Tag auf den anderen ihren Blumenladen schließen muss, bricht schon eine Welt für sie zusammen. Aber dann noch ihren Freund mit einer anderen im Bett zu erwischen, stürzt sie in ihre größte Krise. Sie flüchtet zu ihrem Cousin an den Chiemsee, wo bayerische Gemütlichkeit, grüne Wiesen, gut gelaunte neue Freunde und eine neue Liebe auf sie warten...


Dieses Buch hält eigentlich genau das, was es verspricht, es ist einfach ein vollkommen typischer Frauenroman, bei dem man sofort weiß, wie er ausgehen wird, was genau passieren wird und der einen eigentlich weit weg von jedem Nachdenken bringt, aber ab und an muss so etwas auch einfach sein und dafür ist er einfach wie gemacht!

Und da ich ja eigentlich nicht der typische Frauenromantyp bin, kommen jetzt natürlich auch noch ein paar Bücher aus anderen Genres, die aber auch, denke ich, wieder vollkommen unterschiedlich sein werden, denn Abwechslung wird bei mir ja groß geschrieben ;o)

Zunächst habe ich noch ein Rezensionsexemplar bekommen, auf das ich ehrlich schon ziemlich gespannt bin, da ich, als mir das Angebot gemacht wurde, allein schon den Autor des Buches, in den Beschreibungen sehr interessant fand und auf seine Erlebnisse daher schon gespannt bin.

Inhaltsangabe
Jakobsweg im Smoking? Tatsächlich? Tatsächlich: Ein dänischer Pilger hat seinen feinsten Anzug dabei, weil er glaubt, spanische Restaurants würden ihn sonst nicht hereinlassen. Andere Pilger bringen ihre Hängematte mit, dicke Wörterbücher, Solarladegeräte, tütenweise Proviant und Batterien...Seit über tausend Jahren gehen Pilger den Jakobsweg, da könnte man vermuten, dass sich mittlerweile eine gute Packliste herumgesprochen hat. Das Gegenteil scheint der Fall: Viele Pilger kommen mit 20-30 kg schweren Riesenrucksäcken, laufen sich Füße, Knie und Schultern kaputt, bevor sie dann für viel Geld große Pakete nach Hause schicken. In kurzweiligen Episoden berichtet der Autor von den Wirrungen der Ausrüstungsbeschaffung und pilgert schließlich mit nur 3 kg im Rucksack nach Santiago de Compostela. Dieser Ausrüstungsratgeber ist ein Muss für jeden Pilger!


Ich bin ehrlich einfach gespannt, weil die Berichte auf den Seiten, die mir zur Verfügung gestellt wurden, um zu schauen, ob ich an dem Buch Interesse haben könnte, klangen einfach so, als könnte das Ganze einfach mal etwas vollkommen anders, aber gutes sein. Auf jeden Fall werde ich mich da jetzt mal überraschen lassen, wie gut meine erste Einschätzung war.

Einen Neuzugang, den ich schon gelesen habe, kann ich allen, die gern mal Lachen und nichts gegen aus der Realität gegriffene Anekdoten haben nur wärmstens empfehlen, denn an ein paar Stellen hätte sogar ich und das, obwohl ich höchst selten bei Büchern wirklich lachen kann, am Boden gelegen, weil ich so kichern und lachen musste!

Inhaltsangabe
Er ist Anfang dreißig, durchaus ein Frauenschwarm, aber das soll der Vergangenheit angehören. Er hält den Zeitpunkt für gekommen, eine Familie zu gründen. Vom Single zum Papa – wie schön! Der Weg dahin: Marathon- und Hindernislauf in einem, und reichlich komische Kapriolen muss er auch noch schlagen. Die Abenteuer des Alltags werden andere, als er das Glück in den Armen hält! In pointierten Geschichten erzählt Mario D. Richardt über das turbulente Leben eines jungen Vaters.


Das Buch hat einfach so viele Stellen, die so wahr sind und gerade dadurch auch, mit einem gewissen Humor gesehen, einfach nur zum Brüllen sind und ich kann euch sagen, der Autor schafft es einfach super die Dinge genau so zu verpacken, dass man als Leser sehr schnell dazu neigt Lachen zu müssen!

Die, die mich kennen, sitzen jetzt bestimmt vor diesem Post und denken nur noch: »Wo stecken bisher bloß die Krimis und Thriller?« und ich kann denen sagen, ihr kennt mich wirklich, denn natürlich sind auch aus diesem Bereich wieder einige Neuzugänge dabei!

Inhaltsangabe
Eindeutig Pech - wegen einer verlorenen Wette muss Theo mit seiner Freundin Josie im verregneten England Urlaub machen und das Geburtshaus von deren Lieblings-Krimiautorin Agatha Christina Sotheby besichtigen. Doch eine falsche Abzweigung im labyrinthischen Gebäude führt die beiden mitten in den einzigen unvollendeten Roman Sothebys: „Der Tote in der Bibliothek“. Als die berühmten Detektive Miss Rutherford und Mr. Stringer sollen sie den Mord an Lord Westholm aufklären. Übrigens ist das auch die einzige Möglichkeit für die beiden, die Geschichte wieder verlassen zu können. Doch der Fall ist verzwickt und schnell kommen weitere Leichen hinzu ...


Ich bin schon so gespannt auf dieses Buch, denn bisher habe ich genau drei Bücher aus dem goldfinch-Verlag gelesen und alle drei waren klasse, also habe ich natürlich auch große Hoffnungen, dass sich diese Serie auch beim vierten Buch aus diesem Verlag fortsetzen wird!

Auch ein Krimi, auf den ich schon sehr gespannt bin, ist folgender:

Inhaltsangabe
Norwegischer Krimipreis 2012! Ungemütliche Zeiten für Hauptkommissar William Wisting: Wegen des Vorwurfs, Beweise manipuliert zu haben, wird er vom Dienst suspendiert. Der Fall, um den es geht, liegt schon siebzehn Jahre zurück, gilt aber bis heute als einer der aufsehenerregendsten der Kriminalgeschichte Norwegens. Damals war die junge Cecilia Linde erst verschwunden und wurde dann ermordet aufgefunden. Wisting hatte den Täter überführen können, doch nun stellt sich heraus, dass die Beweise gefälscht waren - eine Topstory für die Medien. Plötzlich ist der Hauptkommissar in der Rolle des Gejagten. Seine Kollegen drehen jeden Stein um, den er je angefasst hat, und die Journalistenmeute heftet sich unerbittlich an seine Fersen. Ihm bleibt nur ein einziger Weg: selbst herauszufinden, was damals wirklich geschah. Trotz tatkräftiger Unterstützung seiner Tochter Line, einer Kriminalreporterin, entwickelt sich die Geschichte schnell zu einem nervenzerreißenden Wettlauf gegen die Zeit. Denn wieder verschwindet eine junge Frau und die Parallelen zu Cecilia Linde sind offensichtlich ...


Ich mag grundsätzlich die nordischen Krimis sehr gern, von daher bin ich schon sehr gespannt, was mich bei diesem Buch erwarten wird und ob es sich am Ende bei den guten skandinavischen Krimis einreihen wird, was ich doch mal hoffen werde, bei der Auszeichnung, die es schon bekommen hat, oder bei den eher schlechten dieser Art, von denen mir bisher noch nicht so viele in die Hand gefallen sind.


Wer sich von euch jetzt fragt, wo denn die Thriller geblieben sind, denn will ich nochmal auf meine Einleitung hinweisen, denn morgen gibt es Teil II meiner Neuzugänge der letzten Tage, weil zu lange Posts, und zu so einem würde dieser dann werden, liest ja eh niemand :D

Von daher, viel Spaß beim Durchstöbern der ersten paar meiner Neuzugänge!

Liebe Grüße,
Themis ^.^v

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen