Seiten

Freitag, 21. Februar 2014

Rezension ~ Troll und Oliver

Allgemeine Informationen zum Buch

 
Titel: Troll und Oliver
Autor: Adam Strower
Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
Verlag: Langenscheidt
Ersterscheinung: 12. März 2014
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3468210280
ISBN-13: 978-3468210280
Genre: Kinderbuch / Bilderbuch



 

Über den Autor

Adam Stower hat bereits mehrere Preise für seine Kinderbücher gewonnen. Seine Bücher werden inspiriert von den Erinnerungen an die Zeit, als Adam Stowers Tochter noch klein war, und sind all denen gewidmet, die genau wie sie das Leben mit furchtlosem Optimismus angehen. Adam Stower lebt in Brighton, wo er Kinderbücher illustriert und schreibt.


Inhaltsangabe/Klappentext

Der arme Troll hat schrecklichen Hunger, doch dummerweise hat er sich ausgerechnet den ebenso mutigen wie schlauen Oliver als Mahlzeit auserkoren. Und dieser führt ihn ganz schön an der Nase herum, bis der Troll schließlich erschöpft, aber immer noch hungrig aufgibt ... scheinbar. Adam Stowers spannende und zugleich lustige Geschichte für Kinder ab 5 Jahren zeigt, dass auch Freundschaft durch den Magen geht ...
  • Liebevolle Illustrationen und eine Geschichte mit viel Witz und Charme garantieren Spaß und Unterhaltung und bieten zahlreiche Sprechanlässe mit Kindern 
  • Fröhliche und selbstbewusste Hauptfigur, die mit Mut und List das Abenteuer mit dem Troll meistert.


Rezension/Meinung

Bei diesem Kinderbuch merkt man einfach, dass es mit sehr viel Liebe zum Detail gestaltet wurde. Vor allen Dingen in den Bildern, in denen man immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt und die einfach mit viel Liebe gezeichnet wurde. Besonders auch Troll gefällt mir dabei sehr, da er trotzdem er zunächst nicht ganz so nett scheint, nicht einen so arg bösen Eindruck macht.

Und neben den vielen schönen Bildern bietet das Buch noch einiges mehr zum Entdecken, denn schon allein das Cover ist dazu schon super geeignet, da es sich um eine Gucklochcover handelt, das zum einen allein von der Optik schon toll ist, gleichzeitig etwas haptisches zu bieten hat und ich wette auch Kinder sehr begeistern wird. Ebenso ist es im Buch auch nicht alles simpel auf einzelnen Seiten, sondern auch dort gab es eine kleine Überraschung die ich sehr schön gemacht fand.

Abgesehen davon, dass schon die Kinder, denen das Buch vorgelesen wird, schon viel damit erleben können, ist es auch so, dass das Buch mit kurzen, einfachen Sätzen mit leichten Worten geschrieben ist, so dass ich es mir auch sehr gut als Erstleselektüre vorstellen kann. Nur die kleinen Lieder, die Oliver singt, während er Troll austrickst, sind vielleicht für Erstleser ein wenig zu klein geschrieben, wenn auch sicherlich ein großer Spaß, wenn man sie mit seinen Kindern versucht nachzusingen.
Und ganz besonders auch die Moral der Geschichte ist toll gewählt, dass man manchmal an ungewohnter Stelle Freunde finden kann und das selbst, wenn es zunächst gänzlich anders wirkte.

Eine richtig tolle Idee ist zudem auch noch das Rezept für die Trollcupcakes am Ende des Buches, da diese sehr simpel zu sein scheinen, so dass man sicherlich sehr gut mit seinen Kindern backen kann und ich mir vorstellen kann, dass das Ergebnis Kinderaugen sehr groß werden lassen wird.

Ein süßes Kinderbuch, mit tollen Bildern, einer niedlichen Geschichte und einigen tollen Ideen, die das Leseerlebnis für die Zielgruppe noch spaßiger machen wird.


Fazit


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen