Seiten

Montag, 3. März 2014

Februar 2014 in Zahlen

Heute will ich euch mal wieder meine Monatsstatistik präsentieren, die auch diesmal wieder nicht ganz so umfangreich ist, aber was will man bei einem Monat mit nur 28 Tagen auch erwarten ;o), bei der ich aber trotzdem sehr zufrieden bin. Vor allen Dingen auch, da ich ein paar Bücher geschafft habe, bei denen ich mir schon sehr lange vorgenommen hatte, dass ich sie mal lese und da viele dabei waren, die mir gut gefallen haben und nur wenige, bei denen ich ehrlich sagen muss, dass sie nicht wirklich was für mich waren.

Gelesene Bücher: 14

davon
 Wanderbücher: 0
  eigene Bücher: 14

  1. Die Schattensurfer (385) ~ Hubert Wiest
  2. Die goldene Kastanie (52) ~ Frank-Thomas Kirchberg (RE)
  3. Multiplayer - Gefährliches Spiel (457) ~ Jannis Becker (RE)
  4. Der Schatten meines Bruders (143) ~ Tom Avery (RE)
  5. Schneetreiben (312) ~ Sandra Gladow
  6. Wolke 7 (140) ~ Luisa Celestino
  7. Der Thron von Melengar (376) ~ Michael J. Sullivan
  8. Rabenschwestern (410) ~ Gabi Kreslehner
  9. Troll und Oliver (32) ~ Adam Stower
  10. Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens (354) ~ Sebastian Niedlich (RE)
  11. Helden des Olymp - Das Zeichen der Athene (582) ~ Rick Riordan
  12. Magdalenes Garten (446) ~ Stefanie Gerstenberger
  13. Kesselsturm (341) ~ Oliver Wolf
  14. Wie ich Brad Pitt entführte (322) ~ Michaela Grünig (RE)

Gehörte Bücher: 0

  

Gelesene Mangas: 0

 

Gelesene Seiten: 4.352

davon 
Wanderbücher: 0
Mangas: 0
 eigene Bücher: 4.352
WB = Wanderbuch / RE = Rezensionsexemplar

Flop des Monats


Diese beiden Bücher waren eindeutig die Flops des Monats, weil ich bei beiden einige Kritikpunkte anzubringen habe. Bei »Magdalenas Garten« ist es wohl vor allen Dingen die Tatsache, dass das Buch locker 200 Seiten weniger hätte haben können und dann weniger langweilig, weniger seltsam und allgemein weniger langatmig gewesen wäre. Bei »Wolke 7« war es eher so, dass ich einfach ehrlich finde, dass es eher etwas von einem Kinderbuch für 7-10 Jährige hat, als wirklich die Zielgruppe der ersten wirklich Verliebten zu erreichen und dann auch noch so viele Dinge bietet, die ich selbst im größten Liebestaumel nicht machen wollen würde.

Top des Monats

 Auch hier kann ich mich nicht direkt für ein Buch entscheiden, weil ich ehrlich einfach bisher alle Bücher von Rick Riordan, die ich kenne einfach richtig gute finde. Zum einen der Humor und dann auch alles andere, passen einfach so genial zusammen, dass ich diese Bücher in rasanter Geschwindigkeit lese, weil es einfach solchen Spaß macht und auch so flott geschrieben ist. »Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens« ist einfach so ein Buch, was total genial gemacht ist und Tod ist so cool. :D Es gibt wenig Bücher bei denen ich wirklich lachen muss, aber Tod hat es einige Male geschafft und ich finde die Idee hinter dem Ganzen auch einfach nur zu genial!


Wie gesagt, die Statistik ist diesmal auch wieder klein, aber fein, denn von 14 Büchern nur zwei wo ich wirklich sagen muss, die sind richtig schlecht gewesen, ist schon ein ziemlich guter Schnitt, besonders, da alle anderen auch eher bei richtig gut, als nur bei gut rangieren ;o)

Vielleicht kommt nachher auch glatt doch mal ein zweiter Post an einem Tag, nämlich noch eine Rezension, aber da muss ich mal gucken, wie ich das heute noch schaffe!

Liebe Grüße,
Themis ^.^v


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen