Seiten

Montag, 3. März 2014

Rezension ~ Wo die Nelkenbäume blühen

Allgemeine Informationen zum Roman


Titel: Wo die Nelkenbäume blühen
Autor: Danielle Stevens
Broschiert: 380 Seiten
Verlag:
Mira Taschenbuch im Cora Verlag
Ersterscheinung: 13. Januar 2014
Sprache: Deutsch
ISBN-10:
3862788652
ISBN-13:
978-3862788651 
Genre: Liebesroman
Kaufen?!

 

Über die Autorin

Danielle Stevens ist das Pseudonym einer deutschen Autorin. Ihre große Leidenschaft ist, neben dem Schreiben, das Reisen. Gemeinsam mit ihrem Mann, mit dem zusammen sie auch ihre Romane verfasst, hat es sie schon in viele entlegende Ecken der Welt verschlagen. Und da das Fernweh sie niemals wirklich loslässt, begleitet sie, wenn sie gerade einmal nicht verreisen kann, die Heldinnen und Helden ihrer Romane an die schönsten und romantischsten Schauplätze der Welt. Nachdem einige ihrer frühen Romane in der Cora-Reihe ROMANA erschienen sind, ist nun ihr erster größerer Roman "Das Geheimnis der Maori-Frau" als Taschenbuch im Mira-Verlag erschienen. Anfang 2014 folgte der Roman "Wo die Nelkenbäume blühen", in dem die Leserinnen und Leser nach Sansibar entführt werden, der Insel der Düfte, der Erinnerungen und der großen Gefühle ...


Inhaltsangabe/Klappentext

Trauernd reist Lena nach Sansibar – in das Land, in dem die Nelkenbäume blühen. Auf der Gewürzplantage der Bennetts will sie das Werk ihres verstorbenen Verlobten Andy Bennett beenden und dessen Familiengeschichte aufschreiben. Doch den Ort, an dem alles begann, droht der britische Geschäftsmann Stephen Alistair mit dem Bau eines Luxushotels zu zerstören. Um das Andenken der Bennetts zu bewahren, setzt Lena alles daran, die Plantage zu retten, und facht unwissend eine alte Fehde an. Ausgerechnet in der finsteren Vergangenheit liegt der Schlüssel zu einer glücklichen Zukunft für Lena …


Rezension/Meinung

Allein der Titel zeigt einem sofort, dass man bei diesem Buch sehr leicht Fernweh bekommen kann und genau das ist auch einer der Reize dieses Buches, denn ich muss schon sagen, dass es mir Sansibar überraschend nah gebracht hat, auch wenn natürlich auf der Insel an sich nicht direkt das Hauptaugenmerk dieses Romans liegt.

Wie man sowohl am Verlag, als auch am Cover gut erkennen kann, handelt es sich natürlich um einen Roman, bei dem man das Ende sehr leicht absehen kann, was aber den Spaß an diesem Werk nicht wirklich vermindert, da er einfach toll geschrieben ist und die Geschichte an sich sehr viel Spaß macht. Zum einen durch die beiden Protagonisten, die einem sofort sympathisch werden, als man sie näher kennenlernt, vor allen Dingen auch Lena, durch deren Schicksal, wie auch manches andere, der Roman auf jeden Fall auch einen gewissen Ernst und Tiefgang beibehält. Dabei ist es interessant gelöst, wie einem Stephen immer mal wieder sympathisch und unsympathisch wird im Verlauf der Handlung, auch wenn man sich durchaus ziemlich sicher sein kann, ob er zu den Bösen oder Guten zählt.
Zum anderen hat es mir sehr gut gefallen, dass man auch etwas über die Vergangenheit Sansibars erfährt und einen zweiten Handlungsstrang zu dieser Zeit hat, bei dem vor allem auch die Spannung die gesamte Zeit erhalten bleibt, wie genau damals schon alles zusammen hing.

Es ist auf jeden Fall ein schön kurzweiliger Roman, den man einfach auch super als Urlaubsbuch lesen könnte, da er schon dieses Fernweh und den Wunsch nach Strand und gutem Wetter vermittelt, sowie auch einfach das Gefühl von Sommer, was ihn natürlich auch im Winter sehr reizvoll macht, da man die Sonne und Wärme ja doch des Öfteren mal vermisst.

Allgemein ein Buch bei dem man wunderbar träumen kann und das beim Lesen einfach Spaß macht, wenn man nach einer eher leichten und lockeren Lektüre sucht, die nicht vollkommen banal ist, sondern auch ein wenig etwas zu erzählen hat.
Ich kann es also jedem Fan von romantischer Lektüre und auch von solchen, die in fremden Ländern spielen, nur empfehlen. 


Fazit

Zudem möchte ich mich ganz herzlich beim »mira Taschenbuch Verlag«, wie auch bei »Blogg dein Buch« für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares bedanken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen