Seiten

Montag, 23. Juni 2014

Rezension ~ Is' was, Dog? - Mein Leben mit Hund und Haaren

Allgemeine Informationen zum Buch


Titel: Is' was, Dog? - Mein Leben mit Hund und Haaren
Autor: Dunja Hayali
Broschiert: 256 Seiten
Verlag: Ullstein extra
Ersterscheinung: 11. April 2014
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3864930219
ISBN-13: 978-3864930218



Über die Autorin

Dunja Hayali geboren 1974 in Datteln, ist Tochter irakischer Eltern. Sie studierte an der Deutschen Sporthochschule mit dem Schwerpunkt Medien- und Kommunikationswissenschaften, arbeitete nach dem Studium unter anderem als Sportmoderatorin beim Radio der Deutschen Welle. Im April 2007 übernahm Hayali die Moderation der ZDF-heute-Nachrichten sowie die Ko-Moderation des heute-journals. Seit Oktober 2007 moderiert sie außerdem das ZDF-Morgenmagazin.


Inhaltsangabe/Klappentext

Plötzlich lagern Schweineohren im Küchenschrank. Man geht nun sehr viel spazieren - auch bei Schnee- und Hagelstürmen. Mit wildfremden Menschen redet man über den Liebeskummer oder die Verdauung von Pudel, Retriever & Co. Und überall liegen Haare ... Seit Jahren bildet Dunja Hayali mit ihrer Hündin Emma ein unzertrennliches Team. Nun erzählt sie von ihrem Alltag als Hundebesitzerin und all den Kuriositäten, die damit zusammenhängen. Wer ist schuld, wenn Jogger über eine zwanzig Meter lange Flexi-Leine fallen? Wieso laufen intelligente Leute mehrmals pro Woche zum Hunde-Homöopathen, kümmern sich aber nicht um ihre eigene Gesundheit? Können Hunde Gedanken lesen? Warmherzig und mit einem Happen Ironie nimmt Dunja Hayali die Eigenheiten der Vierbeiner und die Macken der Hundebesitzer aufs Korn - eine ehrliche Liebeserklärung an den besten Freund des Menschen.


Rezension/Meinung

Ich bin eigentlich nicht der große Sachbuch-Leser, da es einfach oft so ist, dass mich solche Bücher schnell langweilen, auch wenn sie eigentlich gar nicht langweilig sind. Oftmals liegt es an dem doch trockenen Ton, den viele dieser Autoren nutzen oder bei eher amüsanter gestalteten Sachbücher an dem Fakt, dass die Autoren es ein wenig zu sehr übertreiben amüsant sein zu wollen. Von daher war ich ehrlich begeistert, dass sich »Is’ was Dog?« doch in vielen Aspekten von diesen vielen amüsanten Sachbüchern ein wenig abhebt.

Es ist jetzt nicht so, dass man nicht den Eindruck hat, dass dieses Buch an vielen Stellen deutlich übertrieben ist, denn das ist es sicherlich, aber manchen Leuten kann man die Dinge auch wirklich nur dann ganz klar machen, wenn man sie überzogen darstellt. Und um ehrlich zu sein, ohne die vielen Übertreibungen, sowohl Hunde, als auch Herrchen oder ihre Beziehung zueinander betreffend, wäre dieses Buch lange nicht das geworden, was es jetzt ist.

Ich war doch so manches Mal sehr am Schmunzeln, wenn Dunja Hayali beschreibt, wie es ihr mit ihrer Emma ergangen ist und welche Sorten von Frauchen und Herrchen man so antrifft, welche Wahl sie doch beim Hund treffen und wie sie manchen Hund von seine Rasse her, einfach kategorisieren würde, in seinem Verhalten etc. Sie schafft es dabei, gleichzeitig ein wenig zu übertreiben, so dass man auf jeden Fall amüsiert ist, dabei zwar ahnt, dass es doch alles nicht ganz so extrem ist, wie dargestellt und man sich auch einfach zu gut vorstellen kann, wie es in Wirklichkeit sicher sein wird.

Dabei muss ich sagen, es zeigen sich doch immer wieder keine Klischees, die sich durchaus zu bewahrheiten scheinen und auch ist es einfach so, dass ich mir in vielen Punkten das Leben mit Hund doch durchaus genau in diese Richtung vorgestellt hätte, wenn auch nicht ganz so extrem amüsant, aber die Übertreibungen habe ich ja schon zu genüge erwähnt.

Es ist auf jeden Fall ein Buch, das sich lohnt, vor allen Dingen, wenn man selbst Hunde einfach sehr gern hat, egal, ob man selbst Besitzer eines solchen Fellknäuls ist, denn dann kann man sicherlich auch gut über sich selbst schmunzeln, wenn man so einiges wiedererkennt, als auch, wenn man selbst vielleicht irgendwann einen Hund haben will, als keine Einstimmung, was so auf einen zukommen könnte, oder auch wenn man Hunde einfach nur gern hat.

Alles aus diesem Buch, kann man sicherlich nicht grundsätzlich übertragen, ist das Leben mit Hund auf dem Land sicherlich noch deutlich anders, als in der Stadt, aber es ist einfach eine sehr lockere und amüsante Lektüre, die einfach Spaß macht, bei der man sich entspannen und lachen kann.


Fazit

Kommentare:

  1. Das Buch wollte ich mir noch kaufen und dann irgendwann lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand es ehrlich niedlich gemacht und vieles, was sie sehr amüsant betrachtet, denke ich, trifft auch zu, manches eher nur dann, wenn man mit seinen Hunden in der Stadt lebt :D

      Liebe Grüße,
      Themis ^.^v

      Löschen