Seiten

Dienstag, 4. November 2014

Rezension ~ Bea Borelles Zirkusschule

Allgemeine Informationen zum Buch

 
Titel: Bea Borelles Zirkusschule
Autor: Bea Borelle
Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
Verlag: Franckh Kosmos Verlag
Ersterscheinung: 7. Oktober 2004
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 344009569X
ISBN-13: 978-3440095690
Genre: Sachbuch


Über die Autorin

Bea Borelle ist als vielseitige Ausbilderin bekannt. Die in Frankreich lebende Reitlehrerin ist ausgebildete Tellington-Trainerin und unterrichtet nach Philippe Karls „Schule der Légèreté“. Ihre Spezialität sind zirzensische Lektionen, die die Ausbildung in vieler Hinsicht bereichern. In ihren Büchern „Bea Borelles Pferdetraining“ und „Bea Borelles Zirkusschule“ stellt sie ihre motivierenden Trainingsmethoden vor.


Inhaltsangabe/Klappentext

Glauben Sie, dass Zirkustraining nur im Zirkus stattfinden sollte? Im Gegenteil - gerade im Trainingsalltag mit Ihrem Reitpferd können Sie sehr von Zirkuslektionen profitieren.§Sie stärken das Vertrauen Ihres Pferdes, steigern sein Bewegungsgefühl, seine Motivation und sein Selbstbewusstsein und bringen Freude in die tägliche Arbeit. Sie intensivieren die Verständigung mit dem Fremdsprachler Pferd, so dass sich auch das klassische Reiten durch Zirkustraining verbessern lässt.§Bea Borelles Zirkusschule bietet Ihnen ein solides Schritt-für-Schritt-Konzept zur stressfreien ud freudigen Erarbeitung von Zirkuslektionen: Von den grundlegenden Basisübungen bis hin zu den Klassikern.


Rezension/Meinung

Da ich es für sinnvoll halte, ein Pferd auf vielfältige Art zu beschäftigen, damit es seinen Spaß an der Arbeit behält, motiviert ist und sowohl körperlich, als auch mit dem Kopf beschäftigt ist, habe ich mich unter anderem dazu entschlossen dieses Buch zu den Zirkuslektionen zu lesen, einfach, um weitere Anregungen zu bekommen, was man alles machen kann und natürlich auch noch Tipps, wie man diese Übungen am besten, Aufbaut und Anfängt, damit sie auch irgendwann gelingen können.

Sehr gefallen hat mir an diesem Buch die Einstellung der Autorin Bea Borelle, die immer wieder darauf hinweist, dass man das Pferd loben muss, sobald es einen richtigen Ansatz zeigt, damit einfach die Motivation beim Pferd vorhanden bleibt, und es auch sofort mitbekommt, dass nun etwas gut war. Zudem gibt sie einem auch klar zu verstehen, dass Futterlob in diesem Fall keine Unart ist, sondern einem einfach viel helfen kann, da die meisten Pferde doch einiges dafür tun würden, um eine essbare Belohnung zu erhalten.
Das Buch besteht also aus einem sehr ausführlichen Einführenden und allgemeinen Teil, den ich sehr gelungen finde und der mir beim Lesen auch viel Spaß machte, da ich noch ein wenig Neues erfahren habe, aber ebenso auch oftmals in meinen Gedanken auch bestätigt wurde.

Des Weiteren folgen dann noch in kleine Oberthemen sortiert einige sehr ausführlich erklärte Zirkuslektionen, bei denen ich es richtig gelungen finde, dass einem alles so säuberlich erklärt wird, teilweise auch Beispiele gegeben werden, wie man an etwas noch herangehen kann, wenn ein Weg nicht richtig zu funktionieren scheint oder einem ähnliche Probleme im Weg stehen. Allein die kleine Zusammenfassung zu Beginn jeder Lektion, was dafür benötigt wird, an Wissen bei Pferd und Mensch, welche Materialien da sein sollten und wie Start- und Zielbild aussehen, ist einfach sehr angenehm, will man nach diesem Buch üben.

Was mich jedoch ehrlich eine wenig gewundert hat, war die Auswahl der Übungen, da ich es zwar durchaus einen Erfolg nennen würde, wenn man sich einfach so auf die Kruppe des eigenen Pferdes stellen und dass eventuell auch noch mit Regenschirm, aber ich hatte durchaus einen größeren Fokus auf anders geartete Übungen erwartet und war zunächst erstaunt, dass Beo Borelle den praktischen Teil mit solchen Lektionen einleitet. Ich hätte irgendwie noch mehr typisch klassische Lektionen sehr gern dabei gehabt, aber diese kamen zum einen erst zum Abschluss und zum anderen fehlten auch mir bekannte, was ich sehr schade fand. Die Auswahl an Übungen, hätte meines erachtens also ruhig etwas anders sein können.

Allgemein aber ein tolles Buch, um in die Welt der Zirkuslektionen einzusteigen, bei dem viel sehr ausführlich erläutert wird und das mit einer Einstellung zum Umgang mit den Pferden, die ich sehr gut finde.


Fazit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen