Seiten

Samstag, 15. November 2014

Rezension ~ Biomechanik und Physiotherapie für Pferde

Allgemeine Informationen zum Buch


Titel: Biomechanik und Physiotherapie für Pferde
Autor: Helle Katrine Kleven
Gebundene Ausgabe: 232 Seiten
Verlag: Fn-Verlag
Ersterscheinung: 6. Mai 2009
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3885427346
ISBN-13: 978-3885427346
Genre: Sachbuch





Über die Autorin

Helle Katrine Kleven, geb. 1964 in Norwegen, lebt seit 1988 in Deutschland. Sie ist Physiotherapeutin und Manualtherapeutin im Humanbereich. Frau Kleven hat sich durch Lehrgänge in Eng-land und Deutschland im Bereich Physiotherapie und Osteopathie für Pferde ausbilden lassen und sich über viele Jahre darauf spezialisiert. Seit 1996 arbeitet sie als Therapeutin für Pferde. Sie ist durch zahlreiche Presseveröffentlichungen sowie viele Lehrgänge und Vorträge bekannt. Helle Kleven war u.a. die offizielle Betreuerin der Pferde des Deutschen Vielseitigkeitsteams und des Distanzpferdeteams von 1998-2000. 


Inhaltsangabe/Klappentext

- Physiotherapie bei Pferden - Anatomie des Bewegungsapparates - Biomechanik / Funktionelle Anatomie - Nervensystem - Physiotherapie: Beobachtung, Palpation, Massage, Dehnung, Physikalische Therapien, Aktive Rehabilitation, Vorbeugende Maßnahmen - für Pferdebesitzer, Reiter und Ausbilder Biomechanik und Physiotherapie für Pferde ist der Nachfolger des FNverlags-Bestsellers Physiotherapie für Pferde. Das Buch enthält zahlreiche neue Erkenntnisse und setzt sich zudem theoretisch gut verständlich-, aber doch praxisnah mit der Biomechanik auseinander. In dem Kapitel zur Biomechanik wird der Bewegungsablauf der Pferde erklärt. Die funktionelle Anatomie, im Zusammenhang mit vielen Beispielen aus der reiterlichen Praxis, vermittelt Reitern, aber auch Ausbildern, wie eine Bewegungseinschränkung bzw. Bewegungsanomalie entsteht und woran sie erkennbar ist. Der Vorteil: Es kann früher und schneller gehandelt werden. Im praktischen Teil zur Physiotherapie sind die Abtastgriffe, Massage- und Dehnungsübungen neu überarbeitet, erweitert und genauestens erklärt und um zahlreiche Fotos ergänzt worden. Die praktische Arbeit der Massage und Dehnung erzielt nicht nur körperliches Wohlbefinden beim Pferd, sondern auch Vertrauen. Ein Buch, für all diejenigen, die sich Ihr Pferd gesund und leistungsfähig wünschen, die Gefahr von Verletzung minimieren oder sogar vermeiden wollen. Falls Bewegungsstörungen in Form von Blockaden oder Verletzungen auftreten, lernen Sie effektive Methoden kennen, die die Rehabilitation unterstützen. Schließlich kann dieses Buch helfen, Ursachen für Ausbildungsprobleme und Widersetzlichkeiten zu finden.


Rezension/Meinung

Ich bin ehrlich begeistert. Das Buch schafft es durch seine sehr anschaulichen Beschreibungen und seine sehr gute Bebilderung sofort, einen zu begeistern und zudem auch noch das Wissen so zu vermitteln, dass man es bekommen möchte und danach auch etwas damit zu leisten im Stande ist.

Wichtig ist bei diesem Buch jedoch auf jeden Fall, dass man es wirklich von vorn bis hinten durchliest und sich nicht denkt, dass es ausreicht, wenn man sich die reinen Praxiskapitel zu Gemüte führt und dann gleich an seinem Pferd loslegen kann, da man die Praxis nur dann wirklich verstehen kann, wenn man zunächst auch ein wenig über die Theorie weiß. Das tolle an diesem Buch ist dabei, die Theorie ist so super beschrieben, dass man gar nicht merkt, dass man eigentlich mit einem etwas trockenerem Stoff arbeitet, da man einfach gefesselt wird beim Lesen und einen gewissen Ehrgeiz entwickelt, auch weiteres Wissen bekommen zu wollen. Dabei wird auch einfach die gesamte Anatomie so beschrieben, dass man sie mittels der Worte und Bilder auch als vollkommener Laie sehr gut verstehen kann.

Abgesehen von der Theorie, gibt das dann ja auch noch, die schon von mir erwähnten Kapitel zur Praxis, in denen einem Erläutert wird, wie man sein Pferd am besten Massieren und Dehnen kann. Was mir da auch sehr gut gefällt, mit den Übungen kann man, andere hätte die Autorin auch sicher nicht frei veröffentlicht, als Laie eigentlich keinen großen Schaden anstellen. Dazu kommt, dass es immer wieder Hinweise gibt, wann man etwas nicht machen sollte und vor allen Dingen auch ein sehr ausführliches Kapitel, in welchem einem erklärt wird, wie man Verspannungen, Blockaden und ähnliches am Pferd am besten erkennen kann.

Am meisten überzeugt hat mich natürlich, dass ich die Massage- und Dehntechniken an meinem eigenen Pferd auch gleich einmal ausprobiert habe und dabei auch klar wurde, dass es wirklich funktioniert, denn man konnte richtig sehen, wie er die Massage genießt oder auch, dass ihm die Mobilisationsübungen vor dem Training geholfen haben und das Dehnen nach der Arbeit auch auf jeden Fall gut tut. Ebenso stimmen einige Aussagen der Autorin, denn mein Pferd hatte bis vor kurzem eine sehr starke Blockade im Genick und die Übung, bei der sie andeutete, dass Pferde mit diesem Problem mit der Übung Schwierigkeiten haben bzw. sie gar nicht machen können, die mag er auch wirklich nicht.

Von daher, ein super Buch, das ich jedem, der seinem Pferd etwas Gutes tun und es gesund erhalten möchte, nur empfehlen kann, denn es ist super erklärt und die Übungen bringen wirklich etwas und wer noch ein wenig bewegte visuelle Hilfestellung braucht, die ein Buch ja nicht bieten kann, es gibt zu diesem Buch auch eine DVD, bei der einem manches noch ein wenig deutlicher werden kann. 


Fazit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen