Seiten

Mittwoch, 12. November 2014

Rezension ~ Sommerfreundinnen

Allgemeine Informationen zum Roman


Titel: Sommerfreundinnen
Autor: Åsa Hellberg
Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: List Taschenbuch
Ersterscheinung: 9. Mai 2014
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3548612059
ISBN-13: 978-3548612058
Originaltitel: Sonjas sista vilja
Genre: Belletristik / Frauenroman


Über die Autorin

Åsa Hellberg ist Anfang fünfzig, lebt in Stockholm und arbeitet als Coach, wenn sie gerade nicht schreibt. Sommerfreundinnen ist ihr erster Roman und war in Schweden ein Überraschungserfolg. 


Inhaltsangabe/Klappentext

Mehr als dreißig Jahre lang waren die vier beste Freundinnen. Dann stirbt Sonja ganz überraschend. Ein letztes Mal verblüfft sie ihre Freundinnen Susanne, Maggan und Rebecka: Mit dem Wunsch »Ich will, dass ihr glücklich werdet« schickt sie die drei auf eine abenteuerliche Reise zu ihren ganz privaten Orten des Glücks. Zunächst zögern die drei. Sollen sie ihr bequemes Leben wirklich so einfach für einen mutigen Neuanfang hinter sich lassen? Doch Sonja hat nichts dem Zufall überlassen und zeigt den Freundinnen, wie viel das Leben an Freundschaft, Glück und Liebe noch zu bieten hat.


Rezension/Meinung

Ein wundervolles Sommerbuch, bei dem ich durchaus sehr zufrieden bin, es gelesen zu haben. Wobei ich eins kurz vorweg nehmen will, der Titel passt für mich nur bedingt zum Inhalt, aber wenigstens schafft er es, einem zu vermitteln, zu welcher Jahreszeit dieses Buch durch seine Leichtigkeit einfach optimal passt, nämlich dem Sommer.

Es macht einfach Spaß das Buch zu lesen und die drei Freundinnen Meggan, Rebecka und Susanne sind einfach extrem sympathisch. Vor allen Dingen auch, weil sie sich durch das Buch hinweg verändern und entwickeln, von ihnen genau die Eigenschaften besiegt werden, die eine eher leicht negative Annotation hatten und man sie einfach noch eher mögen muss. Ganz besonders auffällig war dieser Vorgang in meinen Augen für den Charakter Susanne, die mir zu Beginn noch die unsympathischste der Freundinnen war, ich dann aber im Verlauf immer lieber mochte.

Allgemein ist es natürlich eine typische Frauengeschichte mit viel Humor, Gefühl, und auch einem kleinen bisschen Tiefgang, bei der alles sehr gut durchmischt ist, so dass die Geschichte beim Lesen einfach nur Spaß macht, man sich fallen lassen und super dabei entspannen kann.

Von daher kann man es auch einfach als optimales Urlaubsbuch bezeichnen, da es von seiner Grundatmosphäre her einfach genau eine solche Stimmung heraufbeschwört, wie man sie im Urlaub gern hat, locker und leicht, ohne sich zu viele Gedanken machen zu müssen, auch wenn manchmal etwas Unbekanntes und Neues auf einen zukommt. Das mag unter anderem auch an den Orten liegen, an die es die Freundinnen verschlägt und was ihnen dort so widerfährt, da ich diese Orte einfach auch ein wenig mit Urlaub verbinde.

Eine Geschichte über tolle Frauen, die sehr angenehm zu lesen ist und die ich zum entspannten Lesen nur empfehlen kann, da sie sich so wunderbar locker lesen lässt. Ein sehr niedliches Frauenbuch, das ich Fans dieses Genres und auch denen, die es eher nur manchmal lesen, empfehlen kann, da es auch ihnen gefallen sollte. 


Fazit

Kommentare:

  1. Das klingt gut. Meine letzten Ausflüge in dieses Genre waren fast alle enttäuschend, mal schauen, ob ich dieses Buch finde...

    LG, Julia

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank!
    Kind regards,
    Åsa Hellberg

    AntwortenLöschen