Seiten

Montag, 22. Dezember 2014

Rezension ~ Kein Entkommen

Allgemeine Informationen zum Roman


Titel: Kein Entkommen
Autor: Linwood Barclay
Taschenbuch: 573 Seiten
Verlag: Ullstein
Ersterscheinung: 15. April 2011
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3548283489
ISBN-13: 978-3548283487
Originaltitel: Never look away
Genre: Thriller


Über den Autor

Linwood Barclay wurde in den USA geboren, seine Familie zog aber kurz nachdem er drei wurde nach Kanada. Im Alter von 16 Jahren starb sein Vater und er übernahm das Familienunternehmen, einen Trailer Park in der Nähe von Ontario. Im Alter von 22 Jahren begann er in der Zeitungsredaktion des »Peterborough Examiner«. Kurze Zeit später wechselte er zum »Toronto Star« – der größten kanadischen Zeitung. Bevor er mit dem Schreiben von Thrillern begann, veröffentlichte er ab 1996 vier Sachbücher. Seine Romane »Ohne ein Wort« und »Dem Tode nah« erschienen 2007 und 2008 zuerst auf Deutsch, obwohl sie in Englisch verfasst wurden und seien ersten Werke, die nicht hauptsächlich »lustig« geschrieben sind.Barclay ist seit 30 Jahren mti seiner Frau Neetha verheiratet, hat zwei Kinder und lebt mit seiner Familie in Burlington, Ontario.

Inhaltsangabe/Klappentext

Sonne, Softeis, Kinderlachen. So hatte sich David den heutigen Tag vorgestellt. Ein Ausflug nach Five Mountains würde Davids Sohn Ethan gefallen. Auch seine depressive Frau Jan würde auf andere Gedanken kommen. Als sie in der Menge verschwindet, wird David panisch. Will sie sich etwas antun? Später zeigen die Überwachungskameras ihn mit seinem Sohn an der Kasse – ohne Jan. Plötzlich steht David selbst im Zentrum der Ermittlungen: unter Mordverdacht …


Rezension/Meinung

Die ist nicht meiner erster Roman von Linwood Barclay, aber eindeutig, obwohl einer der älteren, nicht einer der schlechtesten, auch wenn in meinen Augen vieles zu früh verraten wird.

Es ist an sich nämlich, auf jeden Fall, zu Beginn sehr spannend und es macht Spaß, um Jans Verschwinden zu rätseln. Jedoch kamen für mich viel zu schnell die Hinweise darauf, was genau passiert sein muss, es war alles zu offensichtlich, zu klar und nur die Frage nach dem genauen “Wieso?” bzw. “Warum?” blieb offen. Doch auch dort kam für meinen Geschmack die Lösung zu schnell, so dass sich ein Großteil der noch übrigen Spannung, die eh schon nicht mehr überwältigend war, sich auch noch verflüchtigte und das Buch zwar irgendwie noch interessant war, denn einige Charaktere kannten den Ablauf ja noch nicht, hatten keine Ahnung von Motiven der anderen, aber von Spannung war nichts mehr zu spüren. Von daher, ging es nur noch darum, kommen die Charakter noch auf des Rätsels Lösung und welche Folgen ergeben sich daraus.

Die Charaktere die dabei vom Autor gezeichnet werden, sind durchaus interessant, auch wenn ich sowohl Jan, als auch David so manches Mal nicht verstehen konnte in ihrem Handeln. Bei ihm war es vor allem manchmal seine Naivität, die fast ein wenig unglaubwürdig wirkte, bzw. für mich auch einfach nicht nachvollziehbar war und trotzdem war er ein Charakter, mit dem man einfach mit leiden musste.

Allgemein ist die Situation um Jans Verschwinden aber auch sehr gut dargestellt, so dass ich sie mir in ähnlicher Form auch in der Realität vorstellen könnte und auch, wie sich alles von dieser Situation langsam um David zuspitzt, ist einfach sehr glaubhaft aufgebaut. Von daher macht das Buch beim Lesen durchaus Spaß, auch wenn es viel zu schnell an Spannung verliert und wartet auch mit einem Ende auf, welches stimmig ist, auch wenn ich es so nicht unbedingt erwartet hätte.

Ein durchaus solides Buch, wenn man nicht zu viel rätseln will und es einen nicht stört, wenn man deutlich mehr und schneller alle Zusammenhänge kennt, als der Protagonist und eigentlich nur noch allwissender Zuschauer ist.


Fazit

 

1 Kommentar:

  1. Weil du auch schon dabei warst, mache ich nun noch ein wenig persönlich Werbung :-)
    Morgen ab 16.00 Uhr startet das letzte gemütliche Lese-Miteinander in deinem Jahr. Über ein wenig Werbung und natürlich vor allem über deine Teilnahme würde ich mich von Herzen freuen.
    http://samtpfotenmitkrallen.blogspot.ch/2014/12/ankundigung-6-gemutliches-lese.html

    Alles Liebe
    Livia

    AntwortenLöschen