Seiten

Samstag, 21. Februar 2015

Rezension ~ Die Tage in Paris

Allgemeine Informationen zum Roman

 
Titel: Die Tage in Paris
Autor: Jojo Moyes
Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
Verlag: rororo
Ersterscheingung: 23. Januar 2015
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 349926790X
ISBN-13: 978-3499267901
Genre: Belletristik / Liebesroman


 

Über die Autorin

Jojo Moyes wurde 1969 im britischen London geboren. Nach verschiedenen Jobs wie z.B. dem Kontrollieren von MiniCabs und dem Schreiben von Blindenschrift-Anweisungen machte sie ihren Abschluss am Royal Holloway und Bedford New College der Universität London. Im Jahr 1992 gewann sie ein Stipendium der Zeitung "The Independent", für die sie weitere zehn Jahre schrieb - abgesehen von einem kurzen Auslandsaufenthalt in HongKong im Jahr 1994 und ihrer dortigen Tätigkeit für die "Sunday Morning Post". Seit dem Jahr 2002 arbeitet Jojo Moyes hauptberuflich als Schriftstellerin. Mit dem Roman "Ein ganzes halbes Jahr" erreichte sie den weltweiten Durchbruch. Sie lebt auf einer Farm in Essex mit ihrem Mann, Journalist Charles Arthur, und ihren drei Kindern. Im Frühjahr 2014 ist ihr Roman "Weit weg und ganz nah" erschienen.


Inhaltsangabe/Klappentext

Honeymoon in Paris - davon träumen Brautpaare überall auf der Welt. Sophie und Liv leben diesen Traum. Im Paris der Belle Époque verbringt Sophie die ersten Tage an der Seite ihres Mannes, dem Maler Édouard Lefèvre. Die Welt, die er ihr, dem Mädchen aus der Provinz, zeigt, ist aufregend und neu. Doch das Leben als Frau eines verarmten Künstlers hat auch seine Schattenseiten.§Über hundert Jahre später begibt sich eine andere Braut auf Hochzeitsreise in die Stadt der Liebe. Hals über Kopf haben Liv und David geheiratet. Doch die Tage in Paris sind nicht ganz so unbeschwert und romantisch, wie Liv sich das erhofft hat. Hat sie gerade den Fehler ihres Lebens begangen? Erst ein Gemälde bringt die Liebenden einander wieder näher

Die romantische Vorgeschichte zu "Ein Bild von dir".


Rezension/Meinung

Zunächst war mir, als ich dieses Buch in einem Adventskalender gewonnen habe, nicht klar, was mich wirklich erwartet, daher war ich durchaus überrascht, dass es sich bei diesem Werk um ein kleines niedliches Buch von etwas über 100 Seiten handeln würde.

Eigentlich ist es kein großes Wunder, dass es sich um kein dickeres Buch handelt, da es sich nur um das Prequel zu einem anderen Roman der Autorin »Ein Bild von dir« handelt und eher eine kleine Beigabe zu diesem Werk zu sein scheint. Jedoch ist das Buch sehr niedlich gemacht, vor allen Dingen, da es auch dezent bebildert ist. Innerhalb jedes Kapitels des Buches befindet sich nämlich ein kleines Bild, in Farbe, was ich sehr schön gemacht finde, ebenso, wie die Wahl von farbigen Seitenzahlen, die optisch einfach etwas Besonders aus diesem kleinen Buch machen.

Die Geschichte um die beiden Beziehungen bzw. Frauen ist zwar sehr vorhersehbar, besonders, wenn man den Klappentext zum eigentlichen Buch, dessen Prequel man hier in der Hand hält, schon kennt. Jedoch sind Liv und Sophie zwei sehr sympathische Damen, wobei mir vor allen Dingen Sophie etwas sehr naiv vorkommt, zumindest in der Beziehung, wem sie so ihren Glauben schenkt, wenn man so manchen der Nebencharaktere betrachtet. Auch die beiden Männer wirken durchaus ganz nett, auch wenn ich Liv da bei ihren Bedenken und den Gedanken, die sie sich macht, deutlich mehr verstehen kann, als Sophie.

Allgemein ein kurzweiliges, niedliches, aber auch durchaus emotionales Buch, das eine schöne Atmosphäre schafft, schon einen kleinen Ausblick auf gewisse Charaktere gibt und mir durchaus gut gefallen hat, auch wenn ich gestehen muss, dass ich es mir, allein durch seine Kürze wohl nicht wirklich gekauft hätte, da ich nicht der Typ für so extrem kurze Werke bin, wenn die denn auch wirklich etwas erzählen wollen, denn mehr, als so etwas sehr kurzweiliges und knappes, hätte man in der Seitenzahl auch nicht berichten können.

Wer jedoch neugierig auf die Vorgeschichte zu »Ein Bild von dir« ist, dem kann ich die Lektüre durchaus empfehlen.


Fazit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen