Seiten

Sonntag, 27. November 2016

Rezension ~ Ein Kowalski für gewisse Stunden

Allgemeine Informationen zum Roman

Titel: Ein Kowalski für gewisse Stunden
Autor: Shannon Stacey
Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch
Ersterscheinung: 10. September 2015
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3956492234
ISBN-13: 978-3956492235
Originaltitel: All He Ever Dreamed (Kowalski 6)
Genre: Belletristik / Liebesroman
Reihe: Kowalski
Band: VI


Über die Autorin

Mit ihrem Mann und zwei Söhnen lebt die Bestsellerautorin Shannon Stacey in New England, das für seinen farbenprächtigen Indian Summer bekannt ist, aber auch für sehr kalte Winter. Dann macht sie es sich gerne zu Hause gemütlich. Leider weigern sich Shannons Katzen hartnäckig, auf ihrem Schoß als Wärmflasche zu dienen, während sie schreibt. 


Inhaltsangabe/Klappentext

„Wenn du Josh rumkriegen willst, dann überrasch ihn in einem Nichts aus schwarzer Spitze und zieh ihn in eine dunkle Ecke.“
Katie hat sich die Szene schon oft vorgestellt. Mit einem winzigen Unterschied:

„Warum nicht in weißer Baumwollunterwäsche?“

Die burschikose Katie ist wie eine Schwester unter den Kowalski-Brüdern aufgewachsen. Doch insgeheim sind ihre Gefühle für Josh ganz und gar unschwesterlich. Und nach einer heißen nächtlichen Begegnung in der Küche ist endlich klar, dass auch Josh sie begehrt. Zu spät? Katie weiß genau, dass er davon träumt, so bald wie möglich die Stadt zu verlassen. Da wäre es doch komplett verrückt, gerade jetzt mit ihm eine leidenschaftliche Affäre anzufangen … oder?


Rezension/Meinung

Ein weiterer Roman in dem Shannon Stacy einen zu den Kowalskis entführt und das wie immer mit einigem an Humor, aber auch einer sehr herzigen Geschichte, die für gemütliche, entspannte Stunden genau das richtige ist, wenn man nicht viel nachdenken oder sich ein bisschn gruseln will, sondern einfach nur entspannt mit seinem Buch etwas Zeit verbringen möchte.

Josh Kowalski und Katie sind beides Charaktere, die man einfach gern haben muss. Vor allem bei Josh konnte ich in gewisser Weise nachvollziehen, dass er so unzufrieden mit seinem Leben bzw. der Situation ist, da er einfach dort hinein gefallen ist und gar keine richtige Chance hatte sich für dieses Leben oder dagegen zu entscheiden. Der typische Fall, wo einer aus der Familie einfach die 'Firma' übernehmen muss und das teilweise ohne gefragt zu werden. Gleichzeitig muss ich aber gestehen, konnte ich auch gar nicht nachvollziehen, warum er so unbedingt weg möchte, denn das Leben auf der Lodge klingt für mich eigentlich ziemlich genial. Katie ist ein einfach extrem sympathischer Typ Mensch, den ich auch so im realen Leben sehr gern mögen würde mit ihrer lockeren und eher offenen Art.

Es macht ehrlich Spaß zu verfolgen wie sich die Gefühle von Katie und Josh langsam immer mehr offenbahren, wie beiden miteinander umgehen, sich langsam aneinander heran tasten, weil sie jeweils vom anderen nicht glauben, dass es ihm ebenso gehen könnte. Das ist einfach zu niedlich beschrieben und mit so viel Humor dabei, dass es einfach Spaß macht. Alles eingebettet um den Versuch von Josh die Lodge, am besten mit der Zustimmung seiner restlichen Geschwister zu verkaufen oder unter die Führung eines Geschäftsführers zu stellen und wie es Katie damit geht, dass Josh vielleicht wegziehen würde, wo sie das nun selbst nie im Leben will, ist einfach sehr harmonisch.

Ein typischer Kowalski-Roman, der einfach nur Spaß macht.


Fazit


Ein weiterer, lockerer, leichter und sehr amüsanter Liebesroman rund um die Geschwister Kowalski.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen