Seiten

Freitag, 25. November 2016

Rezension ~ I am Death - Der Totmacher

Allgemeine Informationen zum Roman

Titel: I am Death - Der Totmacher
Autor: Chris Carter
Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Ersterscheinung: 17. Juni 2016
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3548287131
ISBN-13: 978-3548287133
Originaltitel: I Am Death
Genre: Thriller
Reihe: Robert Hunter
Band: VII


Über den Autor

Der brasilianische Schriftsteller Chris Carter kommt 1965 als Sohn italienischer Einwanderer in Brasília zur Welt. Nach seinem Schulabschluss zieht Carter für ein Studium der forensischen Psychologie in die Vereinigten Staaten nach Michigan. Während seines Studiums übt er diverse Studentenjobs aus, ehe er nach seinem Studienabschluss als Kriminalpsychologe für die Staatsanwaltschaft tätig ist. Aus dieser Zeit stammt auch ein Gros seiner Inspirationen zu seinen späteren Werken. Ein Umzug nach L.A. bringt auch größere persönliche Veränderungen mit sich und Carter gibt seinen sicheren Job auf, um eine Gitarristenkarriere, unter anderem für Ricky Martin und Shania Twain, zu starten. Los Angeles stellt auch den Schauplatz seiner Thriller-Serie um Detective Robert Hunter dar, die er, mittlerweile als Vollzeit-Autor, von London aus schreibt, wo ihn seine Musikerkarriere hinverschlagen hat. In seiner Reihe bisher erschienen sind "Der Kruzifix Killer", "Der Vollstrecker", "Der Knochenbrecher", "Der Totenkünstler", "Der Totschläger", "Die stille Bestie" und "I am Death - Der Totmacher".


Inhaltsangabe/Klappentext

Denn ich bin der Tod ...

Vor dem Los Angeles International Airport wird eine brutal zugerichtete Leiche gefunden. In ihrem Hals steckt ein Zettel mit einer Botschaft: Ich bin der Tod. Profiler Robert Hunter ist der Einzige, der den Täter finden kann. Bald hat er einen Verdacht. Doch da taucht eine weitere Leiche auf. Ein grausames Spiel beginnt …


Rezension/Meinung

Gleich zu Beginn des Thrillers hat es Chris Carter geschafft mir einen kleinen Schock zu versezten, denn die Entscheidung, ob Carlos Garcia weiterhin Roberts Partner bleiben wird oder nicht, wie er in einem der letzten Bände angekündigt hatte, stand noch immer aus und nun recht früh kam die entscheidende Szene, bleibt Carlos oder nicht.

Vorweg kann man eindeutig sagen, Chris Carter bleibt sich mit diesem mittlerweile siebten Band der Reihe sehr treu und dieser Band reiht sich sehr stimmig in die restliche Reihe ein, erinnert auch eher wieder an die ersten fünf Bände, denn seinen direkten Vorgänger, der doch ein bisschen anders ist und aus dem Rahmen fällt. Die Morde des Täters sind auch hier wieder ebenso blutrünstig und spektakulär eklig, wie in den anderen Bänden und dadurch, dass der Täter die Aumerksamkeit der Polizei zudem regelrecht sucht, aber keine Spuren an den Tatorten hinterlässt außer seinem Markenzeichen, ist es für die Ermittlungen nicht gerade einfach. Roberts Gedanken, resultierend aus seiner psychologischen Bildung heraus sind auch wieder zu spannend und es macht einfach Spaß den Ermittlungen zu folgen, da sie so spannend sind.

Interessant finde ich auch die Kapitel, die von dem entführten Jungen erzählt werden, da man über diese etwas vom Mörder erfährt, ohne dass zu viel von ihm bekannt wird und man zu früh weiß, um wen es sich bei dem Täter handelt.

Ab einem gewissen Punkt, der in diesem Thriller aber doch eher später war, wurde mir auch langsam klar, wer der Täter ist und woher sein Motiv stammt, jedoch war die Auflösung gleichsam so genial gewählt, dass ich sehr positiv überrascht war. Eine für mich sehr stimmige Lösung, auf die man auch nicht ganz so leicht kommt und einfach richtig gut auch zur Reihe passt.

Eine richtig gelungene Fortsetzung der Reihe, bei der ich mich sehr auf den nächsten Teil mit Robert Hunter und seinem Partner freue. Vor allem auch, da man immer ein bisschen mehr auch von Hunter selbst erfährt, was ich so wohldosiert sehr angenehm eingestreut finde.


Fazit

Sehr gelungene Fortsetzung der Reihe, die ebenso spannend und blutrünstig ist, wie die anderen Bände und auch durch ihre Auflösung überzeugen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen